Infrastruktur | EHC Raron erhält noch keine Betriebsbewilligung für seine Eishalle

Unliebsame Verzögerungen

Jungfräulich. Aufgrund der Verzögerungen muss das blitzblank geputzte Eis der neuen Eishalle in Raron noch ein Weilchen auf seinen Betrieb warten.
1/1

Jungfräulich. Aufgrund der Verzögerungen muss das blitzblank geputzte Eis der neuen Eishalle in Raron noch ein Weilchen auf seinen Betrieb warten.
Foto: Walliser Bote

Quelle: 1815.ch /wek 0

Raron | Was hatten sich die Mitglieder des EHC Rarons doch auf den heutigen Tag gefreut! Nach einem äusserst sportlichen Bauprogramm hätte heute eigentlich zum ersten Mal auf dem jungfräulichen Eisfeld ihrer nigelnagelneuen Eisbahn ein freies Schlittschuhfahren und mehrere Trainings und Spiele der Junioren stattfinden sollen. Doch mit dem Betrieb muss der EHC noch warten. Der Grund: es konnte noch keine Betriebsbewilligung erteilt werden.

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. So ähnlich ist es den Verantwortlichen des EHC Rarons ergangen. «Wir haben uns voll darauf konzentriert, dass wir Mitte November zum ersten Mal Eis bereiten können und unseren Mitgliedern das Hockeyspielen ermöglichen. Mehr als 95 Prozent des gesamten Bauprogramms konnten wir nicht zuletzt auch durch die Fronarbeit unserer Mitglieder erledigen. Wir hatten damit gerechnet, dass uns das Kantonale Bausekretariat eine provisorische Nutzung würde erteilen können. Der Kanton hat die Angelegenheit juristisch abklären lassen. Es hat sich aber herausgestellt, dass eine provisorische Betriebsbewilligung aus rechtlichen Gründen nicht möglich ist. Erst nach einer Gesamtabnahme des vollendeten Baus wird uns das Kantonale Bausekretariat die Betriebsbewilligung erteilten können», informiert Bernard Vogel, seines Zeichens Präsident der EHC Raron Betriebs AG.

Zu wenig auf formale Sachen geachtet

Für den EHC ist das ein kleiner Schock. Denn das Belegungsprogramm der Halle ist eigentlich schon seit heute bis Ende Saison restlos ausgebucht. Die Verantwortlichen arbeiten fieberhaft daran, die fehlenden Nachweise nachzuliefern. Bis eine Eishalle in Betrieb gehen kann, braucht es den Nachweis von zahlreichen Abklärungen, sogenannten Konformitätsnachweisen. Der EHC war in dieser Sache nicht untätig. Bisher konnten die Nachweise über das reibungslose Funktionieren der Rauchmeldeanlage, der Feueralarmierung, der Lüftungsfenster und des bei einer Eishalle besonders wichtigen Ammoniak-Alarmierung nachgewiesen werden. Doch es fehlen immer noch mehrere Konformitätsnachweise. Wie etwa für die Parkplätze, das Hochwasserschutzkonzept oder die Erdbebensicherheit. Zwar wurde schon bei Einreichen der Baubewilligung auf all diese Punkte eingegangen. «Doch der Kanton benötigt eben einen Nachweis, dass diese Punkte, die im Bauprogramm schon aufgenommen worden sind, tatsächlich regelkonform umgesetzt worden sind. Wir haben leider zu wenig auf diesen Umstand geachtet. Uns war der eigentliche Bau derart wichtig, dass wir die rein formalistischen Angelegenheiten aus den Augen verloren haben. Und als wir unseren Fehler bemerkt haben, da war es schon zu spät», teilt Armand Burgener mit, der sich mit Alain Weissen das Co-Präsidium des EHC Rarons teilt.

Wie geht es nun weiter? Tatsache ist, dass das für die kommenden Tage geplante Programm nicht stattfinden kann. «Das erste Heimspiel der ersten Mannschaft fällt wohl ebenso ins Wasser, wie verschiedene Juniorenspiele. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir schlichtweg nicht sagen, wann der ordentliche Betrieb seinen Lauf nehmen kann. Wir stehen nun in enger Kooperation mit dem Kantonalen Bausekretariat. Wir hoffen, dass die kantonalen Stellen für unsere Situation Verständnis haben und so rasch wie möglich die notwendigen Schritte einleiten, sobald wir die von uns benötigten Belege nachliefern können», erklärt Bernard Vogel.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Weihnachtsmarkt für Menschen mit Behinderung

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Cyber-Michlig ab nach Bern

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Curdin Jori ZurbriggenMila Annabelle ImbodenMilan Küng
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31