Kultur | Schauspielerin Annelore Sarbach mit Kulturpreis Wallis 2019 geehrt

Grosse Anerkennung für unermüdliches Schaffen auf der Bühne

Annelore Sarbach freut sich sehr über den Preis aus den Händen von Staatsrätin Waeber-Kalbermattten.
1/5

Annelore Sarbach freut sich sehr über den Preis aus den Händen von Staatsrätin Waeber-Kalbermattten.
Foto: Walliser Bote

Die Walliser Kulturministerin überreichte Andreas Zurbriggen einen Förderpreis für junge Talente auf der Theaterbühne am Kollegium Brig.
2/5

Die Walliser Kulturministerin überreichte Andreas Zurbriggen einen Förderpreis für junge Talente auf der Theaterbühne am Kollegium Brig.
Foto: Walliser Bote

Die renommierte Schauspielerin Annelore Sarbach ist in Naters geboren und seit vielen Jahren auf verschiedenen Bühnen in der Künstlerszene im deutschen Sprachraum tätig.
3/5

Die renommierte Schauspielerin Annelore Sarbach ist in Naters geboren und seit vielen Jahren auf verschiedenen Bühnen in der Künstlerszene im deutschen Sprachraum tätig.
Foto: Walliser Bote

Andreas Zurbriggen stammt aus Saas-Fee: Der 33-jährige Künstler ist klassischer Komponist und Musikjournalist.
4/5

Andreas Zurbriggen stammt aus Saas-Fee: Der 33-jährige Künstler ist klassischer Komponist und Musikjournalist.
Foto: Walliser Bote

Die Preisträger auf einen Blick: Ganz links die Gewinnerin des Kulturpreises 2019 Annelore Sarbach. Vierter von links der aus Saas-Fee stammende Komponist Zurbriggen.
5/5

Die Preisträger auf einen Blick: Ganz links die Gewinnerin des Kulturpreises 2019 Annelore Sarbach. Vierter von links der aus Saas-Fee stammende Komponist Zurbriggen.
Foto: Walliser Bote

Quelle: 1815.ch 0

Die renommierte Schauspielerin Annelore Sarbach erhielt am Freitagabend am Kollegium Spiritus Sanctus in Brig den Kulturpreis 2019. Im Rahmen einer öffentlichen Feier würdigte Staatsrätin Esther Waeber-Kalbermatten deren langjähriges Schaffen. Einer der drei Förderpreise ging an Musiker Andreas Zurbriggen.

Die renommierte Schauspielerin Annelore Sarbach ist in Naters geboren und seit vielen Jahren in der Künstlerszene im deutschen Sprachraum tätig. Nach ihrer Ausbildung an der Schauspielakademie in Zürich hat sie am Schauspielhaus Zürich, am Thalia Theater Zürich, am Thalia Theater Hamburg, am Schauspielhaus Frankfurt, am Schauspielhaus Bochum und am Deutschen SchauSpielHaus Hamburg gearbeitet.

Esther Waber-Kalbermatten, Vorsteherin des Departements für Gesundheit, Soziales und Kultur, sagte, dass der Preis Dank und Anerkennung zugleich sei für ihr ganzes, reichhaltiges Schaffen, welches sich durch Originalität und die hohe Qualität auszeichne. Sie sprach die Vielseitigkeit der Künstlerin an, die auf der Bühne wie auf der Leinwand bereits vielfach zu bestaunen war. «Sie ist unterwegs auf den grossen Bühnen, und doch im Wallis verwurzelt.»

Schauspielerin und Regisseurin Sarbach bedankte sich förmlich für die spezielle Anerkennung aus ihrer Heimat. Sie wolle ihr Arbeit gerne fortführen: «Der Preis freut mich sehr und zeigt mir, dass ich wahrgenommen werde.» Sie gab eine kurze dramaturgische Einlage ihres Könnens, welche die rund 200 anwesenden Gäste im Theatersaal mit grossem Applaus goutierten.

Die Förderpreise gingen gleich an drei junge Nachwuchstalente: darunter den Oberwalliser Musiker Andreas Zurbriggen. Der 33-Jährige ist klassischer Komponist und Musikjournalist. Der in Saas-Fee geborene und dort wohnhafte Künstler hat bei Daniel Glaus an der Hochschule der Künste Bern klassische Komposition und an der Universität Bern Musikwissenschaft, Geschichte und Kunstgeschichte studiertn Kulturpreis, die Förderpreise und den Spezialpreis des Kantons übergeben. Zurbriggen spielte zwei seiner kurzen Stücke klassischer Musik vor versammeltem Publikum.

Nebst Zurbriggen erhielten die Historikerin Jasmina Cornut und der Tänzer Simon Crettol den Förderpreis für junge Talente. Der Spezialpreis wurde an die beiden Architektinnen Carole Pont und Céline Guibat des Büros Mijong verliehen.

zum

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Oberwalliser Baby-Galerie

Milan KüngJonah BerchtoldJulian Schnydrig
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Pomona Fest

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Andermatt ist nicht eine Perle der Alpen

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31