Gesellschaft | Einweihung eines interreligiösen Andachtsgebäudes

In Unterbäch steht neu eine Friedenskapelle

Rund 80 Personen nahmen an der Einweihung der neuen Friedenskapelle teil.
1/3

Rund 80 Personen nahmen an der Einweihung der neuen Friedenskapelle teil.
Foto: Walliser Bote

Unter dem Dach der neuen Friedenskapelle sind gleich mehrere Glaubensrichtungen vereint.
2/3

Unter dem Dach der neuen Friedenskapelle sind gleich mehrere Glaubensrichtungen vereint.
Foto: Walliser Bote

Verantwortlich für das interreligiöse Andachtsgebäude ist Othmar Ulrich, ein ehemaliger Mitarbeiter des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK).
3/3

Verantwortlich für das interreligiöse Andachtsgebäude ist Othmar Ulrich, ein ehemaliger Mitarbeiter des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK).
Foto: Walliser Bote

Quelle: 1815.ch 0

Im Weiler Salzgebe, am oberen Dorfrand von Unterbäch, wurde am Samstag ein interreligiöses Andachtsgebäude, das die Form einer Kapelle hat, eingeweiht. An der Feier nahmen Vertreter verschiedener Glaubensrichtungen teil. Das Andachtsgebäude soll ein Ort der Ruhe, der inneren Einkehr und ein Symbol für Frieden sein.

Träger des Andachtsgebäudes ist der gemeinnützige Verein Pro Pax. Dessen Präsident ist Othmar Ulrich. Er erklärte anlässlich der Einweihung: «Diese Andachtskapelle soll zeigen, dass verschiedene Religionsgemeinschaften friedlich unter einem Dach zusammenleben können.»

Und so sind in der neuen Friedenskapelle denn auch Symbole der christlichen, jüdischen, hinduistischen, muslimischen und buddhistischen Glaubensrichtungen vorzufinden.

Ulrich's Engagement kommt nicht von ungefähr. Als ehemaliger Mitarbeiter des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) bereiste er einst viele Länder. Er entdeckte dabei viele Kulturen, aber auch viel Leid. Und er sah, wie Kollegen bei ihrem Dienst für den Frieden ihr Leben gaben. Die neue Friedenskapelle oberhalb von Unterbäch sei daher auch eine Gedenkstätte für alle Mitarbeiter von Hilfsorganisationen, die bei ihren Missionen ums Leben gekommen seien, so Ulrich.

Die Idee, im Weiler Salzgebe ein derartiges Andachtsgebäude zu verwirklichen, sei in ihm während einer Wanderung in der Region gereift, so Ulrich.

Lesen Sie mehr über die neue Friedenskapelle in Unterbäch am 16. September 2019 im «Walliser Boten».

msu

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Levin BurgenerUmberto Jiri JossenBen Wyssen
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31