Behinderung | Am Dienstag ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung

«Oftmals genügt es schon, wenn wir gut zuhören»

«Nichts über uns ohne uns». Menschen mit Beeinträchtigungen wollen mitreden. Künftig wird dieser Internationale Tag immer gemeinsam mit Betroffenen gestaltet.
1/2

«Nichts über uns ohne uns». Menschen mit Beeinträchtigungen wollen mitreden. Künftig wird dieser Internationale Tag immer gemeinsam mit Betroffenen gestaltet.
Foto: mengis media

«Am Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung möchte man die Bevölkerung sensibilisieren», erklärte die Direktionsadjunktin Claudia Wyer.
2/2

«Am Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung möchte man die Bevölkerung sensibilisieren», erklärte die Direktionsadjunktin Claudia Wyer.
Foto: mengis media

Quelle: 1815.ch 0

Menschen mit Beeinträchtigungen wollen mitreden. Das geht oft vergessen. Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung will die Öffentlichkeit dahingehend sensibilisieren.

Am Dienstag ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Auch im Oberwallis ist dies ein besonderer Tag. Vertretern der Institutionen Atelier Manus, Fux Campagna, Mitmänsch Oberwallis, Schlosshotel Leuk, Sozialberatung SMB Stiftung Emera, der Hes-so und des Forums Handicap Valais/Wallis ist es ein Anliegen, an ebendiesem Tag die Bevölkerung zu sensibilisieren. In den letzten Jahren fanden an diesem Tag Filmvorführungen, Theater, Tanz, Konzerte und Strassenaktionen zum Thema Behinderung statt. Heuer haben erstmals auch Menschen mit einer Beeinträchtigung bei der Planung der Veranstaltung mitgeholfen.

Für Dienstagabend ist im Grünwaldsaal in Brig eine Vorführung des Films «Die Kinder der Utopie» mit anschliessender Diskussionsrunde und Apéro geplant. Die Direktionsadjunktin und Bereichsleiterin Sozialberatung für Menschen mit Behinderung Oberwallis, Claudia Wyer, erklärt: «Durch diesen Film wollen wir die Leute aufmerksam machen, dass es Menschen gibt, welche eingeschränkt sind und nicht so ring durchs Leben gehen können wie wir. Sei es durch eine Seh-, Hör- oder Gehbehinderung oder rund um Menschen mit einer Beeinträchtigung. Wir haben versucht, diesen Film auch barrierefrei anzubieten. Das heisst, Menschen im Rollstuhl kommen gut in den Grünwaldsaal hinein. Es gibt dort auch ein behindertengerechtes WC. Blinde Menschen haben die Möglichkeit, durch eine App namens ‹Greta›diesen Film als Hörfilm zu hören. Auch Menschen, die nicht hören können, können über Untertitel den Film miterfahren.»

Gemäss Claudia Wyer könnten wir alle ein Zeichen setzen. «Oftmals genügt es schon, wenn wir diesen Menschen unsere ganze Aufmerksamkeit schenken und ihnen gut zuhören. Ganz nach dem Motto: ‹Nichts über uns ohne uns›. Menschen mit Beeinträchtigungen wollen mitreden.» Künftig werde dieser Tag immer gemeinsam mit Betroffenen gestaltet, so Wyer.

wn

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Heute im WB

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Sondergesetze schaden dem Gesetz

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Curdin Jori ZurbriggenJanina MeichtryMila Annabelle Imboden
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Aktuell auf 1815.tv

Nachttrichjen Fiesch-Fieschertal

zum Video

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31