Gesundheit | Einweihung der neuen Zentralsterilisation

Reinheit made in Martinach

Steril. Die neue Zentralsterilisation in Martinach.
1/1

Steril. Die neue Zentralsterilisation in Martinach.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Am Freitag ist die neue Zentralsterilisation in Martinach offiziell eingeweiht worden. Hier werden ab Ende Mai unter Einhaltung höchster Qualitäts- und Kontrollstandards die chirurgischen Instrumente mehrerer Spitäler sterilisiert und wiederaufbereitet.

Im Februar 2016 fiel mit der symbolischen Grundsteinlegung der Startschuss für den Bau der neuen Zentralsterilisation in Martinach. Rund 15 Monate später kann das 1’500 m2 umfassende Gebäude, in dem künftig rund 100'000 Sterilisationseinheiten pro Jahr verarbeitet werden, nun eingeweiht werden.

In der hochmodernen Anlage, die höchsten Ansprüchen genügt, werden schon bald sämtliche chirurgischen Instrumente des Spital Wallis und des Spital Riviera-Chablais sterilisiert und wiederaufbereitet. Man rechnet damit, dass das Zentralinstitut der Spitäler, welches die Sterilisationszentrale betreibt, jedes Jahr rund 100'000 Einheiten aufbereiten wird, was 4'800 m3 Material entspricht.

Die Kosten des Projekts belaufen sich auf 17 Millionen Franken. Das Gebäude fügt sich gut in das umgebende Industriequartier ein. Es zeichnet sich durch die gut durchdachte Anbindung der Verladerampen, den hohen Technisierungsgrad der Anlagen, seine Energieeffizienz und die benutzerfreundlichen Einrichtungen aus und wird den hohen Anforderungen 2/2 im Bereich der Wiederaufbereitung von chirurgischen Instrumenten voll und ganz gerecht.

pd/noa

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Louisa Kohler-PianzolaMelina WillischElia Finn Kämpfen
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Heute im WB

Kolumne | Diese Woche zum Thema

«Was hat es mit den Gelben Westen auf sich?»

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Was steckt hinter den Demos der gelben Westen in Frankreich? Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und [...]

Aktuell auf 1815.tv

Edi Sterren, Citymanager Visp

zum Video
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Heiter bis wolkig

1815.ch | Im Vorfeld wurde viel darüber spekuliert, nun ist es raus: Viola Amherd wird die erste [...]

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31