Mit Video | Wegen Ausbruch eines unterirdischen Gletschersees – Triftbach läuft über

15 Minuten Zeit bis das Wasser kommt

Mündung Matter Vispe. Polizei hat das betroffene Gebiet abgesperrt.
1/4

Mündung Matter Vispe. Polizei hat das betroffene Gebiet abgesperrt.
Foto: Keystone

Mündung Matter Vispe. Viel fehlte hier nicht – der Triftbach lief an einigen Orten über die Ufer.
2/4

Mündung Matter Vispe. Viel fehlte hier nicht – der Triftbach lief an einigen Orten über die Ufer.
Foto: zvg

Hochwasser. Die Einsatzkräfte wurden von einem Frühwarnsystem alarmiert.
3/4

Hochwasser. Die Einsatzkräfte wurden von einem Frühwarnsystem alarmiert.
Foto: Rhone FM

Schnell und viel. Viel Geröll und Schutt wurden ins Tal geschwemmt.
4/4

Schnell und viel. Viel Geröll und Schutt wurden ins Tal geschwemmt.
Foto: Keystone

Quelle: 1815.ch 0

Am Mittwochabend ist der Triftbach in Zermatt über die Ufer getreten. Einsatzkräfte hatten die Situation rasch unter Kontrolle. Auch dank einem kürzlich ­installierten Frühwarnsystem.

Der Triftbach in Zermatt ist am Mittwochabend über die Ufer getreten und führte dementsprechend Hochwasser. «Grund ist der Ausbruch eines unterirdischen Gletschersees», sagte Gemeindepräsidentin Romy Biner-Hauser. Dieser See lag im Triftgletscher, das Wasser ergoss sich dann in den Obergabelsee, der wiederum überlief. Grosse Wassermengen mit Schutt und Steinen donnerten den Triftbach hinunter.

Dass die Einsatzkräfte die Ufer des Bachs im Dorf rasch räumen und das entsprechende Gebiet absperren konnten, ist auch einem Frühwarnsystem zu verdanken. Jüngst installiert, kam es gestern zum ersten Mal zum Einsatz. Um 18.07 Uhr ging der Alarm. Von da an haben Feuerwehr und Polizei 15 Minuten. Ein Wettlauf gegen die Zeit, den auch viele Schaulustige erschweren: Filmende Touristen mussten von den Einsatzkräften weggeschickt werden.

Wie Biner-Hauser erklärte, habe für die Bevölkerung keine Gefahr bestanden. Die Lage habe sich innert kurzer Zeit wieder normalisiert. Einige Keller mussten ausgepumpt, Restaurants in der Nähe des Bachs vorübergehend geschlossen werden. Der Sachschaden werde man wohl erst im Lauf des Donnerstags in etwa beziffern können. Der Wanderweg ins Trift wurde gesperrt. Eine Umleitung ist signalisiert.

sr/dab

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Katharina Abgottspon

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Der gläserne Mensch oder der «sanfte» Zwang durch Kontrolle

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Stella-Chiara MaruggJaromir Eric WerlenSimon Schwery
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31