Bau | Nach ersten Suva-Kontrollen fühlt sich die Gewerkschaft bestärkt

Unia wiederholt Forderung zur Schliessung von Baustellen

Wer nachweisen könne, dass die Einhaltung des Sicherheitsabstands von zwei Metern gewährleistet ist, solle die Arbeit auf den Baustellen fortführen können.
1/1

Wer nachweisen könne, dass die Einhaltung des Sicherheitsabstands von zwei Metern gewährleistet ist, solle die Arbeit auf den Baustellen fortführen können.
Foto: mengis media/Andrea Soltermann

Quelle: 1815.ch 0

Die Gewerkschaft Unia fordert erneut die Schliessung von Baustellen, da auch die Suva nach ersten Kontrollen feststellte, dass das Einhalten des Sicherheitsabstands auf Baustellen schwierig ist.

Wie die Gewerkschaft Unia in einer Mitteilung schreibt, sei seit Beginn der Corona-Pandemie klar, dass die vom Bund verordneten Massnahmen auf dem Bau nahezu unmöglich einzuhalten seien. Deshalb hatte die Gewerkschaft bereits am 23. März die Schliessung der Baustellen gefordert.

Nach den ersten Kontrollen der Suva fühlt sich die Gewerkschaft in ihrer Forderung bestärkt. Denn: Die Kontrollen hätten gezeigt, dass das Einhalten des Sicherheitsabstands auf den Baustellen nicht wirklich funktioniere. Spätestens jetzt müssten die kantonalen Behörden reagieren und die Baustellen schliessen, so Unia Sektion Oberwallis. Wer hingegen nachweisen könne, dass er die verordneten Massnahmen einhalten könne - namentlich die Einhaltung des Sicherheitsabstands von zwei Metern - solle die Arbeit auf den Baustellen fortführen können.

Was in den Geschäften, auf der Post und in der Bank gelte, solle auch für die Bauarbeiter gelten, fordert die Gewerkschaft.

pd/wh

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Lia BiderbostLola Finnley SchallerLorenzo Justino Azevedo
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31