Verkehr | Letzte Bauphase für Südumfahrung Visp

Vispertaltunnel ab Montag für rund fünf Jahre gesperrt

Ab Montag ist der Vispertaltunnel für rund fünf Jahre gesperrt.
1/1

Ab Montag ist der Vispertaltunnel für rund fünf Jahre gesperrt.
Foto: wb

Quelle: 1815.ch 1

Die letzte Phase der Bauarbeiten an der Südumfahrung Visp beginnt mit den Umbauarbeiten am bestehenden Vispertaltunnel. Ab Montag bleibt der Tunnel bis Mitte 2024 gesperrt.

Der bestehende Vispertaltunnel wird planmässig in die Südumfahrung Visp der Autobahn A9 integriert und bildet zukünftig die 2,4 Kilometer lange Südröhre des Tunnels Visp zwischen dem Schwarzen Graben und den Staldbachbrücken mit einer unterirdischen Ausfahrt in die Vispertäler. Für den Bau dieser Ausfahrt wird gemäss Mitteilung im Vispertaltunnel eine 240 Meter lange Verzweigungskaverne mit einer Ausbruchfläche von bis zu 300 Quadratmetern erstellt. Die Aufweitung des Tunnelprofils erfolgt sprengtechnisch.

Neben dem Bau dieser Kaverne sind Sanierungsmassnahmen an der Fahrbahn und die Erneuerung der Bankette
einschliesslich der Strassenentwässerung notwendig. Durch die Fertigstellung der Notausgänge zur Nordröhre des Tunnels Visp und der Umbau der Tunnellüftung sowie dem Einbau der neuen Betriebs- und Sicherheitsausrüstung wird die Tunnelsicherheit dem heutigen Stand der Technik entsprechen.

Damit diese Arbeiten realisiert werden können, wird der Vispertaltunnel vom Montag, 7. Oktober, ab 4 Uhr bis Mitte 2024 für den Verkehr gesperrt. Zur Verringerung der durch die Sperrung verursachten Staugefahr in Visp sind gemäss den Verantwortlichen verkehrstechnische Massnahmen vorgesehen.

Beim Kreisel Bockbart im Westen von Visp wurde die Markierung so angepasst, dass die Hauptrichtung zur Entlastungsstrasse Nord via Lalden führt. Diese Route ist blau ausgeschildert. Verkehrsteilnehmenden mit Fahrzeugen unter 3,5 t wird empfohlen, diese Route vor allem bei hohem Verkehrsaufkommen zu benutzen. Die Erfahrung zeige, dass tagsüber die Fahrt auf dieser Umfahrungsroute häufig schneller ist als quer durch Visp auf der Hauptstrasse T9. Beim Kreisel Landbrücke in Visp wurde ebenfalls die Markierung angepasst. Eine doppelte Zufahrt auf der Talstrasse erlaubt eine gewisse Entlastung bei hohem Verkehrsaufkommen. Aus Sicherheitsgründen wurde der Fussgängerstreifen über die Talstrasse für die Dauer der Sperrung entfernt.

ip

Artikel

Kommentare

  • Peter Fux, St. Niklaus VS - 20

    Wenn dieser Tunnel in ZÜRICH oder anderen Grossregionen der übrigen Schweiz wäre würden die Arbeiten 2 Jahre dauern. Typisch A9.

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Weihnachtsmarkt für Menschen mit Behinderung

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Cyber-Michlig ab nach Bern

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Curdin Jori ZurbriggenMila Annabelle ImbodenMilan Küng
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31