Nationalratswahlen | Grüne im Aufwind

Wahlbefragung zeigt CVP als Verliererin

Die Sonne scheint ins Vorzimmer des Nationalrats. Wie sehen die Sitzverhältnisse nach den Wahlen aus? 2444 Stimmberechtigte wurden zu ihren Präferenzen befragt.
1/3

Die Sonne scheint ins Vorzimmer des Nationalrats. Wie sehen die Sitzverhältnisse nach den Wahlen aus? 2444 Stimmberechtigte wurden zu ihren Präferenzen befragt.
Foto: Keystone

Kantonale Wähleranteile für den Nationalrat gemäss aktueller Wahlabsicht: Die CVP liegt ganz klar vorn.
2/3

Kantonale Wähleranteile für den Nationalrat gemäss aktueller Wahlabsicht: Die CVP liegt ganz klar vorn.
Foto: sotomo

Geht es nach den Befragten, so liegen die wichtigsten politischen Herausforderungen im Kanton bei den Krankenkassenprämien, gefolgt vom Klimawandel und einer Reform der Altersvorsorge.
3/3

Geht es nach den Befragten, so liegen die wichtigsten politischen Herausforderungen im Kanton bei den Krankenkassenprämien, gefolgt vom Klimawandel und einer Reform der Altersvorsorge.
Foto: Keystone

Quelle: 1815.ch 0

Die kantonale Wahlbefragung, welche Mengis Medien und der Nouvelliste in Auftrag gegeben haben, stellt der CVP schlechte Prognosen aus. Freuen dürfen sich hingegen die Grünen.

Mit Blick auf die kantonale Wahlbefragung weht der CVP im Wallis ein kalter, wenn nicht sogar eisiger Wind entgegen. Bezüglich Nationalratswahlen liegt der Wähleranteil der Partei nur noch bei 36 Prozent. Im Vergleich zu den Nationalratswahlen 2015 ergibt dies eine Differenz von 3.7 Prozentpunkte. Gefolgt von der SVP mit knapp 22 Prozent und einem minimalen Verlust von 0.4 Prozentpunkte. Federn lassen muss gemäss den am Donnerstag veröffentlichten Resultaten auch die FDP und zwar 1.1 Prozentpunkte. Die SP würde mit einem Wähleranteil von rund 13 Prozent im Verlgeich zu 2015 0.5 Prozentpunkte verlieren. Freuen dürfen sich die Grünen. Gemäss aktueller Wahlabsicht würde ihr Wähleranteil bei 8.8 Prozent liegen. Dies würde einem Plus von 3.9 Prozentpunkten gegenüber den Resultaten von 2015 entsprechen.

Geht es nach den Befragten, so liegen die wichtigsten politischen Herausforderungen im Kanton bei den Krankenkassenprämien, gefolgt vom Klimawandel und einer Reform der Altersvorsorge.

Die Datenerhebung zur Wahlbefragung fand zwischen dem 4. und dem 16. September statt. Die Befragung erfolgte online. Die Rekrutierung der Befragten fand über die Webportale des Waliser Boten, des Nouvelliste und von Radio Rottu statt. Nach der Bereinigung und Kontrolle der Daten konnten die Angaben von 2444 Stimmberechtigten für die Auswertung verwendet werden.

ip

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Lia BiderbostLola Finnley SchallerLorenzo Justino Azevedo
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31