Politik | Kurspflicht nur für Neu-Hundehalter mit Wohnsitz im Wallis

Grosser Rat führt Kurspflicht für Hundehalter wieder ein

Ausbildung muss wenigstens sechs Stunden dauern und soll 120 bis 240 Franken kosten. Keine Kurspflicht gilt für Halter von Herdenschutzhunden.
1/1

Ausbildung muss wenigstens sechs Stunden dauern und soll 120 bis 240 Franken kosten. Keine Kurspflicht gilt für Halter von Herdenschutzhunden.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Wer sich im Wallis neu einen Hund anschafft, soll wieder einen Kurs absolvieren müssen. Das Kantonsparlament beschloss am Freitag gegen den Willen der SVP, das Obligatorium wieder einzuführen.

Die Kurspflicht gilt nur für Neu-Hundehalter mit Wohnsitz im Wallis. Die Ausbildung muss wenigstens sechs Stunden dauern und soll 120 bis 240 Franken kosten. Keine Kurspflicht gilt für Halter von Herdenschutzhunden.

Das Kantonsparlament hiess am Freitag mit 108 zu 12 Stimmen und bei einer Enthaltungen Änderungen im kantonalen Tierschutzgesetz gut. Neben der Kurspflicht verankerte es im Gesetz auch die Pflicht, Exkremente des Hundes zu beseitigen. Dies gilt nicht nur für den öffentlichem Raum, sondern auch für Privatgrundstücke.

Auch das Neuenburger Kantonsparlament beschloss vergangene Woche, die Kurspflicht wieder einzuführen. Auch dort gilt sie für Neuhalter. Im Kanton Zürich stimmte das Volk im Februar der Wiedereinführung von obligatorischen Kursen zu, eine Vorlage ist in Arbeit. Bern hat kein Obligatorium, empfiehlt aber die Kurse.

Der Bund hatte Ende 2016 die obligatorischen Kurse für Hundehalter und Hunde per Anfang 2017 aufgehoben, weil sie objektiv zu wenig gebracht hätten. Das Obligatorium war für rund acht Jahre in Kraft gewesen. Die Kantone sind aber frei, Kurse vorzuschreiben.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Anna LoretanEmely BrixSebastian Ambiel
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31