Landwirtschaft | Kanton zieht positive Bilanz

Weine mit Jahrgang 2019 überzeugen

Die Walliser Winzer haben 2019 weniger Wein produziert als im Vorjahr. Der Erntebericht des Amts für Weinbau zeigt einen Rückgang von 12,7 Prozent im Vergleich zu 2018.
1/1

Die Walliser Winzer haben 2019 weniger Wein produziert als im Vorjahr. Der Erntebericht des Amts für Weinbau zeigt einen Rückgang von 12,7 Prozent im Vergleich zu 2018.
Foto: Valais/Wallis Promotion

Quelle: 1815.ch 0

Die ersten Degustationen zeigen laut Kanton, dass die Weine mit Jahrgang 2019 mit Fruchtigkeit, Frische und Struktur überzeugen. Die eingekellerte Menge liegt leicht unter dem Zehnjahresdurchschnitt.

Am Montag veröffentlichte das Amt für Weinbau den Erntebericht 2019. Dieser zeigt auf, dass die Qualität der Weine des Jahrgangs 2019 überzeugt. Laut den ersten Degustationen offenbaren die Weine Fruchtigkeit, Frische und Struktur. So heisst es in einer Mitteilung des Kantons.

2019 war für die Winzer ein anspruchsvolles Jahr. Das schöne Wetter im Februar und März sorgte zwar für einen frühzeitigen Beginn der Vegetation, diese verlangsamte sich danach allerdings drastisch aufgrund der ungewöhnlich kühlen Bedingungen im Mai. So begann die Blüte eine Woche später als im Zehnjahresdurchschnitt. Die hohen Temperaturen im Juni und Juli bescherten den Reben ein kräftiges Wachstum. Im Sommer fegten zahlreiche Gewitterfronten über die Schweiz und schufen günstige Bedingungen für Pilzkrankheiten. Das Wallis war von drei Hagelstürmen betroffen, die lokal leichte bis mittelschwere Schäden verursachten. Durch das trockene und sonnige Wetter im September konnte die Heterogenität bei den Reifestadien ausgeglichen werden. Die Weinlese begann offiziell am 23. September. Anfang Oktober herrschte noch kühles Wetter, doch anschliessend hielt der Altweibersommer für die Weinlese Einzug.

Mit 25,5 Millionen Kilogramm rotem und 20,3 Millionen Kilogramm weissem Traubengut liegt die Walliser Ernte im vergangenen Jahr 12,7 Prozent unter dem Wert von 2018 und 2,8 Prozent unter dem Zehnjahresdurchschnitt. Dieser Rückgang kann teilweise damit erklärt werden, dass die Branchenorganisation der Weinwirtschaft im Juni 2019 entschied, die Produktionsquoten zu kürzen. Der natürliche Zuckergehalt beim Jahrgang 2019 ist vergleichbar mit dem Zehnjahresdurchschnitt: Chasselas 79 Grad Oechsle, Pinot noir 96 Grad Oechsle und Gamay 94 Grad Oechsle.

wh

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Adara Palomo BlancoMia ZimmermannPaloma Ruiz Perez
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31