Brig-Glis | 60 Meter lang

Brig-Glis will das längste Cordon bleu der Welt

In Altstätten wurde vor drei Jahren das längste Cordon bleu der Welt hergestellt.
1/1

In Altstätten wurde vor drei Jahren das längste Cordon bleu der Welt hergestellt.
Foto: Urs Bucher

Quelle: RZ 0

Nachdem der Traum vom grössten Cordon bleu der Welt zerplatzt ist, will die Simplonstadt jetzt mit dem längsten Cordon bleu auftrumpfen.

Brig-Glis rühmt sich als der Erfinderort des Cordon bleu. Aus diesem Grund wurde vor einem Jahr das Cordon-bleu-Festival ins Leben gerufen. Mit Erfolg. Dieses Jahr wollten die Organisatoren das grösste Cordon bleu der Welt herstellen. Aus sicherheitstechnischen Gründen musste dieser Plan über den Haufen geworfen werden. Stattdessen soll jetzt das längste Cordon bleu hergestellt werden.

60 Meter lang und 200 Kilo schwer

Rund 60 Meter lang soll das Briger Cordon bleu werden. Zum Vergleich: Der inoffizielle Weltrekord wurde vor drei Jahren beim Städtlifest in Altstätten SG erreicht: 41,66 Meter lang und über 140 Kilogramm schwer war die panierte Fleischspezialität. Dazu wurden 90 Kilo Schweinsnierstück, 30 Kilo Schinken, 45 Kilo Käse, 30 Kilo Paniermehl und 300 Eier verwendet. In Brig-Glis sollen diese Zahlen um einen Drittel gesteigert werden. «Wichtig ist eine gute Vorbereitung, damit die Arbeiten flott von der Hand gehen», sagt Norbert Schwery, der zusammen mit seinem Team vom «Gaumenzauber» für die Herstellung verantwortlich zeichnet. 10 bis 15 Personen stehen Schwery dabei zur Seite. «Dabei werden jeweils ein bis zwei Meter Fleisch im Öl gebraten, dann zerschnitten und portioniert, damit das Fleisch in einwandfreier Qualität direkt auf die Teller kommt und an die Passanten verteilt werden kann», erklärt Schwery den Ablauf.

«An den Vorjahreserfolg anschliessen»

Damit das längste Cordon bleu auch genügend Abnehmer findet, soll der Weltrekordversuch gleichentags wie das Alpenchorfestival, nämlich am 21. September 2019, stattfinden. «Damit können wir zwei Fliegen auf einmal schlagen», sagt Tourismusdirektor Jürg Krattiger. «Einerseits sorgen die verschiedenen Chöre und Gesangsgruppen für die musische Unterhaltung und mit dem Cordon bleu des Weltrekordversuchs kommen Sängerinnen und Sänger sowie das Publikum auch in den kulinarischen Genuss.» Gemäss Krattiger will man mit der Zubereitung des 60 Meter langen Cordon bleu in erster Linie nicht den Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde anstreben, «sondern wir wollen uns mit dem Event als Cordon-bleu-Stadt positionieren». Am Tag vor dem Weltrekordversuch findet ein Cordon-bleu-Kochwettbewerb statt. Dabei treten vier Zweierteams im Kampf um den Titel «Cordon bleu des Jahres 2019» gegeneinander an. «Damit wollen wir an den Erfolg des Festivals im vergangenen Jahr anknüpfen», sagt Krattiger. Damals bevölkerten Hunderte von Einheimischen und Gästen die Simplonstadt, um Brig-Glis als Erfinderort des Cordon bleu zu feiern.

Walter Bellwald

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Oberwalliser Baby-Galerie

Lea SopeLuciano AllenbachNelio Zuber
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Läderach und die Linksfaschisten

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31