Region | Saisonstart der Oberwalliser Unihockey Meisterschaft

OUM-Start mit neuen Teams

Die Blacknosesheep (in Weiss) konnten sich nach hartem Kampf im Supercup mit 7:5 gegen die Embd Devils durchsetzen.
1/1

Die Blacknosesheep (in Weiss) konnten sich nach hartem Kampf im Supercup mit 7:5 gegen die Embd Devils durchsetzen.
Foto: zvg

Quelle: RZ 0

Am Samstag startet in Bürchen die Oberwalliser Unihockeymeisterschaft (OUM) mit neu 35 Mannschaften. Nach vier Jahren kündigt Verbandspräsident André Imboden auf Ende Saison seinen Rücktritt an.

Nach der Saison ist vor der Saison. Nachdem im September Meister Blacknosesheep durch einen hart umkämpften 7:5-Sieg gegen Cupsieger Embd Devils zum dritten Mal in Folge den OUM-Supercup gewinnen konnte, beginnt am 5. Oktober schon die neue OUM-Saison. Fast schon traditionell wird der erste Spieltag in Bürchen ausgetragen. In fünf verschiedenen Kategorien nehmen insgesamt 20 Herrenteams, 6 Damenmannschaften und 9 Juniorenteams teil – vier Mannschaften mehr als in der vergangenen Saison. Neu oder wieder an der OUM dabei sind der UHC Dragon Bitsch bei den Herren C, bei den Damen der UHC Bitsch sowie die UHC Green Vipers aus Turtmann und das Juniorenteam des STV Baltschieder.

Herren A wird aufgestockt

In der obersten Kategorie Herren A gehören die «üblichen Verdächtigen» zu den Favoriten: einerseits Titelverteidiger Blacknosesheep, dann der aktuelle Cupsieger und frühere Seriensieger Embd Devils, der letzte Saison die Finalserie nur knapp verlor, und der UHC Pfynland, der Meister 2018. Da die Kategorie Herren A auf sieben Mannschaften aufgestockt wird, gibt es in der kommenden Saison keinen direkten Absteiger. Der Letztplatzierte muss gegen den Zweiten der Herren B ins Barragespiel.

OUM-Präsident tritt ab

Aus beruflichen Gründen hat OUM-Präsident André Imboden auf Ende Saison seinen Rücktritt angekündigt. Seit über 20 Jahren ist der heute 46-Jährige im Oberwalliser Unihockeysport engagiert, sei es als Spieler und Trainer bei seinem Stammverein STV Baltschieder oder jetzt im vierten Jahr als OUM-Verbandspräsident. «Besonders zufrieden bin ich, dass wir auch für die Kleinsten etwas tun konnten, die noch zu jung für eine Juniorenmannschaft sind», sagt Imboden. So organisiert die OUM in Zusammenarbeit mit Polysport Wallis auch in diesem Jahr die sogenannten Kids-Days, um den Kleinsten den Unihockeysport näherzubringen.

Frank O. Salzgeber

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Fynn AnthamattenMirja RuppenMatti Wyden
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema

Fanti, Fanti noch einmal…

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Buch "200 Jahre Walliser Geschichte"

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31