Migration | Protest gegen Hafenverbot für Rettungsschiff vor Ministerium in Rom

«Verpflichtung zur Hilfeleistung»

Ein Zeichen setzen. In Rom haben am Mittwoch dutzende Demonstranten gegen die angekündigte Schliessung italienischer Häfen für Rettungsschiffe protestiert.
1/1

Ein Zeichen setzen. In Rom haben am Mittwoch dutzende Demonstranten gegen die angekündigte Schliessung italienischer Häfen für Rettungsschiffe protestiert.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Vor dem Verkehrsministerium in Rom haben sich am Mittwoch dutzende Demonstranten festgekettet, um gegen die Schliessung italienischer Häfen für Rettungsschiffe zu protestieren. Die rund 50 Aktivisten trugen orangefarbene Rettungswesten.

Auf Plakaten kritisierten die Aktivisten vom Netzwerk #RestiamoUmani (Wir bleiben menschlich) einen «Untergang des Staates» und erinnerten an die «Verpflichtung zur Hilfeleistung».

Die Zahl der Menschen, die bei der Flucht über das Mittelmeer ums Leben komme, steige «exponentiell», kritisierten die Demonstranten. Dafür seien die Einwanderungspolitik der italienischen Regierung und das «stille Einverständnis» der EU verantwortlich. Für den Zugang zu Italiens Häfen sind das Verkehrs- und das Innenministerium zuständig.

Der italienische Innenminister Matteo Salvini hatte im Juni privaten Seenotrettungshelfern untersagt, italienische Häfen zu benutzen. Am Sonntag kündigte der stellvertretende Regierungschef und Chef der rassistischen Lega dann an, künftig auch Schiffen internationaler Missionen im Mittelmeer das Einlaufen zu verwehren.

Nach Angaben der italienischen Regierung trafen seit Jahresbeginn fast 16'700 Migranten an den Küsten des Landes ein, davon 11'000 aus Libyen. Das seien 80 Prozent weniger als im Vorjahr, teilte das Innenministerium mit. Salvini will die Zahl auf null senken.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Wettbewerb

Mitmachen und Gewinnen.

1815.ch | 1815.ch verlost 10 x 2 Tickets für das Spiel FC Sitten gegen FC Luzern. [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Eleni StuderLiam GindlFynn Furrer
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:...

Schlagabtausch zwischen Peter Bodenmann und Oskar Freysinger

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger zum Thema «Selbstbestimmung».

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Aktuell auf 1815.tv

Anton Borter aus Turtmann

zum Video
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Kostenlos für 1815.club Mitglieder | Ratgeberträff vom 20....

Impfen, was sollte man dazu unbedingt wissen?

Seien Sie live dabei im 1815.träff.

| Die Impfung ist ein einfacher und sicherer Schutz gegen eine Reihe von ansteckenden Krankheiten, [...]

Ventil | der Walliser Blog

Nackedei

1815.ch | Wenns ums Nacktsein geht, scheiden sich oft die Geister. Während die einen sich vollkommen [...]

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31