Musik | Text wird als Beschreibung von Fast-Vergewaltigung kritisiert

Berühmter Weihnachtssong infolge #MeToo-Bewegung in Verruf

Viele Radiosender haben den beliebten Weihnachtssong von der Playlist verbannt.
1/1

Viele Radiosender haben den beliebten Weihnachtssong von der Playlist verbannt.
Foto: Pixelio/Brigitte Heinen

Quelle: SDA 0

In US-Radiosendern laufen derzeit Weihnachtslieder in Schleifen - doch ein berühmter Song ist infolge der #MeToo-Bewegung nun in Verruf geraten: Der Klassiker "Baby, It's Cold Outside", der unter anderem von Dean Martin, Dolly Parton, Ray Charles und Lady Gaga interpretiert wurde, wurde von einer Reihe von Radiosendern von deren Playlisten gestrichen.

Grund ist der Text des Songs, den manche als übergriffig gegenüber Frauen und sogar als Beschreibung einer Fast-Vergewaltigung kritisieren.

Als erster nahm der Radiosender WDOK im US-Bundesstaat Ohio das Lied am vergangenen Wochenende aus seinem Programm. Der Sender, der in der Festzeit nur Weihnachtslieder spielt, berief sich auf eine Umfrage unter Hörern, die gegen "Baby, It's Cold Outside" votiert hätten. Andere Sender im Land sowie auch in Kanada folgten. In Colorado gab es aber auch Proteste empörter Hörer über die Zensur des Songs - der Radiosender KOSI kündigte daraufhin am Dienstag an, das Lied wieder zu spielen.

Der Text des Songs ist seit Jahren umstritten, doch infolge der Enthüllungen über sexuellen Missbrauch und Vergewaltigungen vor allem in der Film- und Musikbranche ist die Diskussion in diesem Jahr besonders virulent. In dem Lied wird der Verführungsversuch eines Mannes besungen, der eine Frau überreden will, bei ihm über Nacht zu bleiben. In dem Dialog in dem Lied heisst es unter anderem auch: "Say, what's in this drink?" ("Sag, was ist in dem Getränk drin?") und "I ought to say no, no, no ..." ("Ich sollte Nein, Nein, Nein sagen...").

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Louisa Kohler-PianzolaMelina WillischElia Finn Kämpfen
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Heute im WB

Kolumne | Diese Woche zum Thema

«Was hat es mit den Gelben Westen auf sich?»

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Was steckt hinter den Demos der gelben Westen in Frankreich? Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und [...]

Aktuell auf 1815.tv

Edi Sterren, Citymanager Visp

zum Video
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Von Eseln, Ochsen und Schafen

1815.ch | Ein dreiseitiges Regelwerk, in dem die Handhabung von Weihnachtsbäumen erklärt wird, sorgt derzeit [...]

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31