Todesfälle | Hinweise auf Infektionen

Nach Tod von elf Babys in Tunesien: Suche nach Ursache läuft

Die tunesische Gesundheitsministerin Sonia Becheikh gibt eine Pressekonferenz in Tunis,
1/1

Die tunesische Gesundheitsministerin Sonia Becheikh gibt eine Pressekonferenz in Tunis,
Foto:

Quelle: SDA 0

Im Fall des mysteriösen Tods von elf Babys in einem tunesischen Spital gehen die Behörden ersten Hinweisen auf eine Infektion nach. Im Fokus stehe derzeit die Babynahrung, erklärte Gesundheitsministerin Sonia Ben Cheikh am Montag in einer Pressekonferenz.

Es werde untersucht, an welcher Stelle der Zubereitungskette es mögliche Verunreinigungen gegeben habe. Ende vergangener Woche waren auf einer Geburtsstation in einem Spital in der Hauptstadt Tunis elf Babys innerhalb von 48 Stunden gestorben. Ein weiterer Todesfall eines Neugeborenen werde untersucht.

Der tragische Fall spiegele aber auch den Verfall des staatlichen Gesundheitssystems wider, sagte die Interimsministerin. Nach Bekanntwerden der Todesfälle war der bisherige Gesundheitsminister Abderraouf Cherif zurückgetreten.

Für grossen Ärger in den sozialen Netzwerken sorgte zudem, dass Mitarbeiter des Spitals die Leichen der verstorbenen Babys in alten Kartonschachteln an die Eltern übergeben hatten. Der tunesische Fernsehsender Nessma TV hatte zuvor berichtet, dass in den Schachteln ursprünglich Spritzen und medizinische Geräte waren. Ministerin Sonia Becheikh sprach von einer nicht zu akzeptierenden Vorgehensweise.

Bereits im Februar hatte es in zwei anderen tunesischen Kliniken Todesfälle unter Kindern gegeben. In Medien war damals die Rede von Masern.

Das nordafrikanische Land steckt seit Jahren in einer Wirtschaftskrise, unter der auch die Gesundheitsversorgung leidet. Immer wieder demonstrieren Ärzte und Klinikpersonal gegen die schlechten Zustände in den Krankenhäusern.Spitälern.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Nina Victoria HolzerLyan TewsLionel Imboden
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Heute im WB

Kolumne | Diese Woche zum Thema

Magic Ogi und Kurtaxen-Franz

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Aktuell auf 1815.tv

Baustelle Tunnel Visp

zum Video
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31