Open Air Gampel 2016 | Der Steinbock ist zurück

Der Wolf ist tot!

Der Wolf ist weg und der Steinbock regiert wieder in Gampel.
1/4

Der Wolf ist weg und der Steinbock regiert wieder in Gampel.
Foto: 1815.ch

Der Wolf ist weg und der Steinbock regiert wieder in Gampel.
2/4

Der Wolf ist weg und der Steinbock regiert wieder in Gampel.
Foto: 1815.ch

Der letzte Tanz mit dem Wolf.
3/4

Der letzte Tanz mit dem Wolf.
Foto: 1815.ch

Techniker lösen das Banner.
4/4

Techniker lösen das Banner.
Foto: 1815.ch

Quelle: 1815.ch 15

Lange wurde spekuliert, ob der Logowechsel des Open Air Gampel ernst gemeint sei. Nun steht fest: Der Wolf ist tot.

Eigentlich sollten Gerd & Da polis um 23.15 die Bühne rocken. Anstelle der Truppe standen dann aber hübsche Tänzer auf der Bühne. Die Polizeband konnte wohl ihren Einsatzplan nicht mit dem Auftritt kombinieren.

Während der Song «Ischi Party» abgespielt wird und auf der Bühne eine Tanzperformance abläuft, tut sich plötzlich etwas an den Seitenwänden der Bühne. Das Banner mit dem Partywolf wird nach und nach abgelöst. Darunter kommt der alte Bock in neuem Design zum Vorschein. Die Zuschauer freuts - es herrscht tobender Applaus.

Medienchef Oli Imboden bestätigt das neue alte Logo: «Der Wolf ist tot. Wir haben ihn erledigt. Der Bock kommt wie Phoenix aus der Asche.»

noa/zen

Artikel

Kommentare

  • Wolfsfreund - 34

    Schad dad dä Alas für sone Scheiss missbrucht wird!Pfui Gampel

  • Frank - 96

    Peinliche Aktion! Da ist wohl jemand vor der Schaf-/Jägerlobby eingeknickt.

  • Marianne - 713

    Schämen sollten die Organisatoren sich. Gampel ist ab jetzt nicht mehr existent für mich. Es lebe der Wolf

  • Heartbrain - 1733

    Einfach nur noch Kopf schütteln. Dass das open air die Wolfsthematik als Werbegag missbraucht. Ich schäme mich .... fremd

  • omo - 2335

    so ein schwachsinn!!! so macht man richtig negativwerbung fürs wallis!

  • lynx - 1747

    Wer weiss, vielleicht hat das Ok auch wirklich dem Abschuss des Wolfes gerechnet. Doch der Schuss ging ins Leere....
    "Es lebe der Wolf"......;-)))

  • Tisotz - 3224

    Totale Schwachsinn!

    Ha mi.vor der Bühna gschämmt....

    • Schulz - 2423

      geihd mer eu so.
      En richtig gschmacklose Marketing-"Gag"

  • Tom - 3441

    Das Open Air Gampel versucht sich mit Politik, weil man es musikalisch nicht mehr bringt.

  • ich - 3922

    Z'openair hengi das gäld gschieder ver bessri Bands gibrücht statt die ganzo plakat etc. zmachu.. Diz jahr hetmi zopenair entüscht

  • Peter - 3129

    Gut Gampel ist ja eh nur für Party bekannt. Musik kam nie mehr was gutes. Trotzdem der Imageschaden für das gesamte Wallis könnte im Resten der CH noch mehr zunehmen.

  • romi - 3215

    Auf diese Schlagzeile habe ich seit einem Monat gewartet. Leider kommt sie jetzt zum falschen Artikel.
    Aber nid lugg la gwinnt!

  • Tom - 3127

    Pfui Open Air Gampel

  • Mani - 6522

    Es ist gut das der Wolf tot ist , aber leider der falsche Wolf

  • Roman Pinto - 4336

    Ha gmeint Gampel siigi unpolitisch? Het ja der Herr Imboden vor kurzem gad no gseit. Will "wier sii hie im Wallis, der Wolf isch tot" blabla isch nit gad sehr unpolitisch

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Levin BurgenerUmberto Jiri JossenBen Wyssen
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31