Open Air Gampel 2016 | Mundart, Punk und Rock

«Biffy Clyro» heizten Gampel ein

«Biffy Clyro» heizen dem Gampjer Publikum ein.
1/43

«Biffy Clyro» heizen dem Gampjer Publikum ein.
Foto: 1815.ch

«Biffy Clyro» heizen dem Gampjer Publikum ein.
2/43

«Biffy Clyro» heizen dem Gampjer Publikum ein.
Foto: 1815.ch

«Biffy Clyro» heizen dem Gampjer Publikum ein.
3/43

«Biffy Clyro» heizen dem Gampjer Publikum ein.
Foto: 1815.ch

«Biffy Clyro» heizen dem Gampjer Publikum ein.
4/43

«Biffy Clyro» heizen dem Gampjer Publikum ein.
Foto: 1815.ch

«Biffy Clyro» heizen dem Gampjer Publikum ein.
5/43

«Biffy Clyro» heizen dem Gampjer Publikum ein.
Foto: 1815.ch

«Biffy Clyro» heizen dem Gampjer Publikum ein.
6/43

«Biffy Clyro» heizen dem Gampjer Publikum ein.
Foto: 1815.ch

K.I.Z zeigten ihr ganzes Können und rissen das ganze Publikum mit.
7/43

K.I.Z zeigten ihr ganzes Können und rissen das ganze Publikum mit.
Foto: 1815.ch

K.I.Z zeigten ihr ganzes Können und rissen das ganze Publikum mit.
8/43

K.I.Z zeigten ihr ganzes Können und rissen das ganze Publikum mit.
Foto: 1815.ch

«Noel Gallagher
9/43

«Noel Gallagher's High Flying Birds» am Donnerstagabend in Gampel.
Foto: 1815.ch

«Noel Gallagher
10/43

«Noel Gallagher's High Flying Birds» am Donnerstagabend in Gampel.
Foto: 1815.ch

«Noel Gallagher
11/43

«Noel Gallagher's High Flying Birds» am Donnerstagabend in Gampel.
Foto: 1815.ch

«Noel Gallagher
12/43

«Noel Gallagher's High Flying Birds» am Donnerstagabend in Gampel.
Foto: 1815.ch

«Noel Gallagher
13/43

«Noel Gallagher's High Flying Birds» am Donnerstagabend in Gampel.
Foto: 1815.ch

«Noel Gallagher
14/43

«Noel Gallagher's High Flying Birds» am Donnerstagabend in Gampel.
Foto: 1815.ch

«Zeigt mir euren Mittelfinger», forderte «Sum 41»-Sänger Deryck Whibley das Publikum heraus.
15/43

«Zeigt mir euren Mittelfinger», forderte «Sum 41»-Sänger Deryck Whibley das Publikum heraus.
Foto: 1815.ch

Und dieses liess sich nicht zweimal bitten.
16/43

Und dieses liess sich nicht zweimal bitten.
Foto: 1815.ch

«Sum 41» brachte Gampel zum Kochen.
17/43

«Sum 41» brachte Gampel zum Kochen.
Foto: 1815.ch

«Sum 41» brachte Gampel zum Kochen.
18/43

«Sum 41» brachte Gampel zum Kochen.
Foto: 1815.ch

«Sum 41» brachte Gampel zum Kochen.
19/43

«Sum 41» brachte Gampel zum Kochen.
Foto: 1815.ch

Einige Fans (im Hintergrund) durften das Konzert von der Bühne aus mitverfolgen.
20/43

Einige Fans (im Hintergrund) durften das Konzert von der Bühne aus mitverfolgen.
Foto: 1815.ch

«Sum 41» brachte Gampel zum Kochen.
21/43

«Sum 41» brachte Gampel zum Kochen.
Foto: 1815.ch

Bierbecher in die Höhe: Einige davon flogen anschliessend auch durchs Publikum.
22/43

Bierbecher in die Höhe: Einige davon flogen anschliessend auch durchs Publikum.
Foto: 1815.ch

«Sum 41» brachte Gampel zum Kochen.
23/43

«Sum 41» brachte Gampel zum Kochen.
Foto: 1815.ch

Zahlreiche Fans waren erschienen.
24/43

Zahlreiche Fans waren erschienen.
Foto: 1815.ch

Das Warten hat ein Ende: «Sum 41» brachte Gampel zum Kochen.
25/43

Das Warten hat ein Ende: «Sum 41» brachte Gampel zum Kochen.
Foto: 1815.ch

Warten auf «Sum 41»...
26/43

Warten auf «Sum 41»...
Foto: 1815.ch

«The Boxer Rebellion» auf der White Stage des Open Air Gampel
27/43

«The Boxer Rebellion» auf der White Stage des Open Air Gampel
Foto: 1815.ch

Sänger Nathan Nicholson
28/43

Sänger Nathan Nicholson
Foto: 1815.ch

Das britische Quartett besticht durch Indie-Pop.
29/43

Das britische Quartett besticht durch Indie-Pop.
Foto: 1815.ch

«The Boxer Rebellion» haben im April ihr neues Album «Ocean by Ocean» veröffentlicht.
30/43

«The Boxer Rebellion» haben im April ihr neues Album «Ocean by Ocean» veröffentlicht.
Foto: 1815.ch

Maskierte mischen sich unter die Festivalbesucher.
31/43

Maskierte mischen sich unter die Festivalbesucher.
Foto: 1815.ch

«Walliser Seema» um Sänger Jean-Marc Briand standen am Donnerstagnachmittag auf der kleinen Bühne.
32/43

«Walliser Seema» um Sänger Jean-Marc Briand standen am Donnerstagnachmittag auf der kleinen Bühne.
Foto: 1815.ch

Verstärkung durch den Bass
33/43

Verstärkung durch den Bass
Foto: 1815.ch

«Walliser Seema» brachten arabischen Sound nach Gampel.
34/43

«Walliser Seema» brachten arabischen Sound nach Gampel.
Foto: 1815.ch

Martin Venetz am Schlagzeug.
35/43

Martin Venetz am Schlagzeug.
Foto: 1815.ch

Auch ein Geiger fehlte auf der Bühne nicht.
36/43

Auch ein Geiger fehlte auf der Bühne nicht.
Foto: 1815.ch

Das Publikum am Konzert von «Walliser Seema»
37/43

Das Publikum am Konzert von «Walliser Seema»
Foto: 1815.ch

Die «Walliser Seemänner» auf der White Stage des Gampjer Open Air
38/43

Die «Walliser Seemänner» auf der White Stage des Gampjer Open Air
Foto: 1815.ch

Die Festivalbesucher trotzen dem Regen tapfer.
39/43

Die Festivalbesucher trotzen dem Regen tapfer.
Foto: 1815.ch

Das Open Air Gampel heisst seine Besucher am Eingang willkommen. Hier übrigens wieder mit dem Steinbock-Logo...
40/43

Das Open Air Gampel heisst seine Besucher am Eingang willkommen. Hier übrigens wieder mit dem Steinbock-Logo...
Foto: 1815.ch

«Model Aeroplanes» eröffnen das Festival.
41/43

«Model Aeroplanes» eröffnen das Festival.
Foto: 1815.ch

Die Zuschauerzahl hält sich noch in bescheidenen Grenzen.
42/43

Die Zuschauerzahl hält sich noch in bescheidenen Grenzen.
Foto: 1815.ch

Die Stimmung allerdings scheint gut zu sein.
43/43

Die Stimmung allerdings scheint gut zu sein.
Foto: 1815.ch

Quelle: 1815.ch 0

Am Donnerstag ist das Open Air Gampel in seine 31. Ausgabe gestartet. Weniger das Wetter, wohl aber das Musikprogramm verspricht ein paar heisse Festivaltage: Heute waren auf den Gampjer Bühnen etwa «Sum41», «Noel Gallagher’s High Flying Birds» und «Biffy Clyro» zu hören.

Schon früh am Morgen standen sich die Festivalbesucher auf der Suche nach dem besten Platz für ihr Zelt die Beine vor dem Eingangsbereich in den Bauch. Aldo Rotzer, VR-Präsident des Open Air Gampel, begrüsste den ersten Gast höchstpersönlich. Der Andrang hatte auch nachmittags noch nicht nachgelassen: Zahlreiche Festivalbesucher, schwer bepackt mit Zelten, Getränken und Camping-Möbeln, stauten sich vor dem Eingang.

«Model Aeroplanes» haben das Festival um 14.30 Uhr auf der grossen Bühne bei leichtem Regen eröffnet. Das Wetter zeigt sich diesjährig zwar nicht von seiner besten Seite, mit 24 Grad war es am Donnerstag allerdings angenehm warm und der Stimmung schien es keinen Abbruch zu tun.

Es folgten «Walliser Seema» um Sänger Jean-Marc Briand. Die Band klingt wie Pastis mit Absinth und Arabischer Frühling im Walliser Winter. Auch in Sprache und Stilrichtung kennt der «Walliser Seema» keine Grenzen: Briands Geschichten auf Französisch und «Wallisertisch» treffen auf arabische Musik, Chanson und Rock.

Weiter gings mit «Brian Fallon & The Crowes» und «The Boxer Rebellion». Die Indie-Pop-Band aus Grossbritannien hat im April ihr neues Album «Ocean by Ocean» veröffentlicht. Im Anschluss an ihren Auftritt standen sie 1815.ch für ein Interview zur Verfügung...

Fliegende Bierbecher und Schimpftiraden: «Sum 41» machte dem Gampjer Publikum um 18.30 Uhr auf der Red Stage die Hölle heiss. Zahlreiche Zuhörer waren erschienen, um mit den Alt-Punkern zu rocken und das taten die Jungs aus Kanada. Gleich zu Beginn des Konzerts holten sie ein paar Fans auf die Bühne, die die Show für einmal aus einer ungewohnte Perspektive mitverfolgen durften.

Es folgten «Bosse» und «Noel Gallagher’s High Flying Birds». Noel Gallagher ist vielen wohl noch als legendärer Rüpel von «Oasis» ein Begriff. Inzwischen scheint er zahm geworden zu sein. Und auch solo läufts für den Briten rund: Sein letztes Album «Chasing Yesterday» konnte 2015 die meisten Verkäufte in der Release-Woche verbuchen. «Wonderwall», der wohl grösste «Oasis»-Hit, wurde in Gampel trotzdem gespielt.

Im Anschluss zeigten die deutschen Hip-Hopper K.I.Z was sie können. Und sie können viel. Mit mächtig viel Zynismus, schwarzem Humor, Selbstironie und einem riesigen Vokabular boten sie den Zuschauern eine schlichte, jedoch energiegeladene Show. Der Zuschauerraum der White Stage war bis zum letzten Platz voll und das Publikum machte jeden Spass mit der Band mit.

Seinen Ausklang fand der erste Festivaltag mit «Biffy Clyro» und Alan Walker. Um die drei Rocker von «Biffy Clyro» war es längere Zeit still. Diesen Sommer melden sie sich mit dem Album «Ellipsis» zurück und reissten damit das Publikum in Gampel mit. Mit Alan Walker stand zum Abschluss ein DJ auf der «White Stage». Mit seinem ersten virtuellen Erfolg «Fade» belegte er in zahlreichen Ländern die Spitze der Single-Charts.

Das war der Donnerstag in Gampel. Eindrücke dazu findet ihr in unserer Bildergalerie. Am Freitag gehts weiter. 1815.ch und der «Walliser Bote» sind wieder hautnah dabei.

map/noa

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Levin BurgenerBen WyssenVaiana Valentina Fux
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31