Justiz | 8 Millionen Franken am Fiskus vorbeigeschleust

Freiheitsstrafe für Dominique Giroud

Das Bezirksgericht Sitten hat den Weinhändler Dominique Giroud wegen Steuerbetrugs zu einer bedingten Freiheitsstrafe von neun Monaten verurteilt. (Archivbild). 
1/1

Das Bezirksgericht Sitten hat den Weinhändler Dominique Giroud wegen Steuerbetrugs zu einer bedingten Freiheitsstrafe von neun Monaten verurteilt. (Archivbild). 
Foto: Keystone

Quelle: 1815.ch 0

Das Bezirksgericht Sitten hat den Weinhändler Dominique Giroud wegen Steuerbetrugs zu einer bedingten Freiheitsstrafe von neun Monaten verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Das Bezirksgericht Sitten ist in seinem Urteil vom 11. Oktober zum Schluss gekommen, dass Dominique Giroud als einziger VerwaItungsrat der Giroud Vins SA für die Steuerperioden 2005 bis 2009 erhebliche Weinverkäufe nicht in der Buchhaltung der Gesellschaft aufgeführt oder aber fiktive Kosten abgerechnet habe. Durch diese widerrechtlichen Handlungen habe Dominique Giroud einen Betrag von rund 8 Millionen Franken der Besteuerung entzogen, wodurch den kantonalen und kommunalen Steuerbehörden mehr als als eine Million Franken an Steuern entgingen.

Im Hinblick auf die Verrechnungssteuer hat das Bezirksgericht festgestellt, dass die Giroud Vins SA ihrem Alleinaktionär Dominique Giroud in den Jahren 2008 und 2009 geldwerte Leistungen im Wert von rund 3 Millionen Franken erbracht habe, ohne diese gegenüber der Eidgenössischen Steuerverwaltung zu deklarieren. Dies führte zu einem Verlust von etwas mehr als einer Million Franken an entgangener Verrechnungssteuer.

Den Parteien steht der Rechtsweg an das Kantonsgericht offen.

pd / zen

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Louisa Kohler-PianzolaMelina WillischElia Finn Kämpfen
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Heute im WB

RZ-Kolumne | Diese Woche zum Thema

«Verfassungsräte für nichts»

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Was bringt uns der Verfassungsrat und was darf man davon erwarten? Der ehemalige [...]

Aktuell auf 1815.tv

Edi Sterren, Citymanager Visp

zum Video
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Heiter bis wolkig

1815.ch | Im Vorfeld wurde viel darüber spekuliert, nun ist es raus: Viola Amherd wird die erste [...]

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31