Politik | Walliser Stimmvolk wird sich wohl frühestens im Herbst 2020 an der Urne äussern können

Initiative «Für einen Kanton Wallis ohne Grossraubtiere» ist gültig

Das Parlament diskutierte am Donnerstag über die Volksinitiative «Für einen Kanton Wallis ohne Grossraubtiere». (Archivbild)
1/1

Das Parlament diskutierte am Donnerstag über die Volksinitiative «Für einen Kanton Wallis ohne Grossraubtiere». (Archivbild)
Foto: WB/Andrea Soltermann

Quelle: 1815.ch 0

Die Initiative «Für einen Kanton Wallis ohne Grossraubtiere» wurde am Donnerstag im Parlament für gültig erklärt.

Die Volksinitiative «Für einen Kanton Wallis ohne Grossraubtiere» kam entgegen dem Vorschlag der vorberatenen Justizkommission am Donnerstag im Parlament durch. Vertreter der CVPO und CSPO hatten die Initiative am 16. Januar 2017 eingereicht. Mit 118 Ja zu acht Nein bei einer Enthaltung erklärte der Grosse Rat die Initiative am Donnerstag bezüglich dem geforderten Verbot der Einfuhr und Freilassung von Grossraubtieren für teilweise ungültig. Dieser Passus gab im Vorfeld zu Reden. Gültig ist die Initiative nun mit folgendem Text: «Der Staat erlässt Vorschriften zum Schutz vor Grossraubtieren und zur Beschränkung und Regulierung des Bestands. Die Förderung des Grossraubtierbestands ist verboten.»

Der Staatsrat wird nun einen Bericht verfassen. Dieser wird mit grosser Wahrscheinlichkeit noch einmal im Kantonsparlament behandelt. Deshalb dürfte sich das Walliser Stimmvolk frühestens im Herbst 2020 zur Volksinitiative an der Urne äussern können.

sr

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Oberwalliser Baby-Galerie

Milan KüngJonah BerchtoldJulian Schnydrig
zur Baby-Galerie

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Heimatschutzpreis 2019

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema

ADHS: Was die Ritalin-Abgabe übertüncht

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31