Bergunfall | Auf einem Gletscher am Fusse der Ostwand

Menschliche Überreste am Matterhorn entdeckt

Eine Helicrew der Air Zermatt hat am Dienstag auf einem Gletscher am Fusse des Matterhorns zahlreiche Bergsteigerutensilien entdeckt. Daneben auch Leichenteile.
1/1

Eine Helicrew der Air Zermatt hat am Dienstag auf einem Gletscher am Fusse des Matterhorns zahlreiche Bergsteigerutensilien entdeckt. Daneben auch Leichenteile.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Eine Helicrew der Air Zermatt hat am Dienstag am Fusse des Matterhorns zahlreiche Bergsteigerutensilien entdeckt. Daneben auch Leichenteile, die womöglich von einer der zwanzig verschollenen Personen am Matterhorn stammen.

Ein Alpinist, der sich im Abstieg vom Matterhorn befand, alarmierte am Dienstag die Zermatter Bergrettung, nachdem er auf dem Gletscher am Fusse der Ostwand «etwas Rotes» entdeckt hatte. «Er glaubte, dass es sich um einen verunfallten Alpinisten handle», erklärt der Zermatter Rettungschef Anjan Truffer auf Anfrage von 1815.ch den Hergang des Fundes.

Bei einem ersten Flug einer dreiköpfigen Crew der Air Zermatt zum beschriebenen Ort stellte sich heraus, dass es sich lediglich um eine rote Jacke handelte. «Diese muss einem Alpinisten am Matterhorn abhanden gekommen sein. Wegen Steinschlags in der Ostwand musste der Pilot den Heli rasch aus der Gefahrenzone herausfliegen. Dabei aber haben wir an einer anderen Stelle auf dem Gletscher zahlreiche Bergsteigerutensilien entdeckt», erklärt Truffer.

Bei einer Nachsuche am Dienstagabend haben die Luftretter neben Rucksäcken, Schlafsäcken und einem Klettergurt mit Seil auch Leichenteile gefunden. «Der Fund ist der Walliser Kantonspolizei übergeben worden. Sie wird nun weitere Ermittlungen zum Fund anstellen.»

In der Region ums Matterhorn gelten 20 Personen als verschollen. Sie konnten nach Bergunfällen nicht gefunden werden. Möglich ist, dass die Leichenteile von einer dieser vermissten Personen stammen. Antworten dazu werden womöglich DNA-­Abgleiche der Walliser Kantonspolizei liefern.

zen

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Kolumne | Heute zum Thema «Dogmatiker»

Schlagabtausch zwischen Peter Bodenmann und Oskar Freysinger

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben ab sofort jede Woche in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

In der aktuellen RZ

1815Club Banner

Oberwalliser Baby-Galerie

Ronja LocherSofia von GundlachMaëlle Fleischmann
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Skulpturensymposium

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Hundsnormale Regelschule

1815.ch | Nun soll auch im Raum Brig eine Privatschule aus dem Boden gestampft werden. Man will dafür das [...]

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31