Unwetter | Abermals sind Böen von bis zu 150 Stundenkilometern zu erwarten

Die Sturm-Serie reisst nicht ab - nach «Sabine» kommt «Tomris»

Und kommenden Montag schlittern wir bereits ins nächste Sturmtief hinein - zumindest am Rande.
1/1

Und kommenden Montag schlittern wir bereits ins nächste Sturmtief hinein - zumindest am Rande.
Foto: Keystone

Quelle: 1815.ch 0

«Lolita», «Petra», «Sabine», «Tomris» - eine Sturmwarnung jagt die nächste. Eher ungewöhnlich, doch gemäss Meteorologen keine absolute Ausnahmesituation.

Wer gedacht hat, nach «Sabine» ist Ruhe, der ist definitiv auf dem Holzweg. Denn schon bahnt sich das nächste Sturmtief den Weg bis ins Oberwallis. «Tomris» sein Name. Auf den Bergen weht ab Donnerstagnachmittag bis am Freitagmorgen ein stürmischer West- bis Nordwestwind. Abermals sind Böen von bis zu 150 Stundenkilometern zu erwarten. Im Tal erreichen die Böen am Abend und in der Nacht bis zu 80 Stundenkilometern.

Und auch nach einem schönen und warmen Wochenende steuere gemäss Werner Verant, Meteorologe bei DTN/MeteoGroup Schweiz, bereits auf kommenden Montag hin ein weiteres Sturmtief auf Mitteleuropa zu. «Dieses wird vor allem Frankreich und Deutschland treffen, die Schweiz nur am Rande. Auf den Bergen müssen wir abermals mit Sturmböen rechnen.»

So viele Stürme innert ein paar Wochen - auch für den Meteorologen doch eher ungewöhnlich; jedoch keine absolute Ausnahmesituation. «Es gab schon mehrere Winter mit anhaltenden Westlagen und immer wieder Sturmtiefs vom Atlantik her.» Verant spricht von den Wintern der Jahre 1990, 1999 mit Sturm Lothar oder 2008.

ip

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Heute im WB

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema

Notfallnummer 144 tot, Strassen und Bahnen zu und Euro im Keller. Typisch.

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Sophie MilicevicAmina Octavia HorniLahja Marti-Furrer
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31