Gesellschaft | Hoher Besuch im World Nature Forum

Polnisches Umweltministerium zu Gast im UNESCO-Welterbe Jungfrau-Aletsch

Beeindruckt. Die polnische Delegation mit Malgorzata Golinska (vierte von rechts), Staatssekretärin des Ministeriums für Umwelt, auf der Moosfluh.
1/1

Beeindruckt. Die polnische Delegation mit Malgorzata Golinska (vierte von rechts), Staatssekretärin des Ministeriums für Umwelt, auf der Moosfluh.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Das Managementzentrum des UNESCO-Welterbes Swiss Alps Jungfrau-Aletsch konnte sich am Dienstag und Mittwoch über hohen Besuch freuen. Im Rahmen eines Austausches hat sich eine neunköpfige polnische Delegation eigens von Warschau nach Naters begeben.

Das Ziel war es laut Mitteilung, dass die Amtsvorsteher des Umweltministeriums einen Einblick erhalten in die Managementstruktur sowie die Organisation und laufenden Leistungsabgeltungen mit Bund, Kantonen und den Naturschutzverbänden seitens des UNESCO-Welterbes Swiss Alps Jungfrau-Aletsch.

So durften der Geschäftsleiter Hans-Christian Leiggener sowie Jean-Christophe Clivaz, Walliser Sektionschef für Wald, Flussbau und Landschaft, am Nachmittag des Josefstages die Delegation im World Nature Forum begrüssen. Die Direktoren der polnischen Wald-, Umweltschutz- und Bildungsbehörden sowie die Staatssekretärin des Ministeriums für Umwelt warteten demnach mit profunden, pragmatischen Fragen hinsichtlich des Welterbes auf und konnten weitreichende Erkenntnisse aus der Arbeit des Managementzentrums des UNESCO-Welterbes Swiss Alps Jungfrau-Aletsch gewinnen. Die Kenntnisse des Sektionschefs Jean-Christophe Clivaz sowohl sprachlicher wie auch fachlicher Natur würdigten die Gäste aus Polen sehr.

Als weiteres Highlight durfte die Delegation den nachmittäglichen Ausflug auf die Moosfluh auf der Riederalp unternehmen. Die Konzeption ebendieser Moosfluhbahn, die sich im Rahmen der Anpassung an den Klimawandel verschieben lässt, wusste gemäss Mitteilung mehr als zu beeindrucken.

pd/msu

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Neuer Videoclip

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Neo-Kommunismus: Rot-brauner Wein in grünen Schläuchen

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Konstantin SchulzMatteo PfammatterEtienne Loretan
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31