Monarchie | Für die Operation nach Kopenhagen. Kinder und Ehefrau blieben im Wallis

Der dänische Kronprinz verletzte sich in Verbier

Prinz Frederik von Dänemark (51) hatte einen Skiunfall. Er verletzte sich an der Schulter.
1/1

Prinz Frederik von Dänemark (51) hatte einen Skiunfall. Er verletzte sich an der Schulter.
Foto: Keystone

Quelle: 1815.ch 0

Die Familie von Prinz Frederik von Dänemark weilt derzeit in Verbier. Nach einem Skiunfall kehrte der Thronfolger für die Operation nach Kopenhagen zurück. Seine Kinder blieben derweil im Wallis.

Der dänische Kronprinz Frederik (51) ist auf den Pisten von Verbier gestürzt und hat sich an der Schulter verletzt. Dies berichtete lenouvelliste.ch mit Verweis auf «20 Minuten» und eine Pressemeldung des dänischen Königshauses. Er sei nach dem Unfall nach Kopenhagen zurückgekehrt, wo er letzte Woche operiert worden sei. Seine vier Kinder, die in Bagnes zur Schule gehen, sind im Wallis geblieben.

Die Kinder des Prinzen und ihre Mutter, Prinzessin Mary, weilen seit Anfang Jahr für zwölf Wochen in Bagnes. Die Kinder besuchen dort die internationale Schule Lemania-Verbier.

tma

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Was lässt sich aus der Corona-Krise lernen?

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Jason VolkenJaron EyerZacharias Mattia Heutschi
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31