Provins | Die Lage beim grössten Weinproduzenten bleibt angespannt

Provins-Winzer lehnen Statutenänderung ab

Wie weiter? Provins nach der Generalversammlung.
1/1

Wie weiter? Provins nach der Generalversammlung.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch /dab 0

Die Lage bei Provins bleibt angespannt. Ein möglicher Befreiungsschlag blieb an der GV vom Donnerstagabend aus. Eine entsprechende Statutenänderung ist am Zweidrittel-Mehr gescheitert.

Denn, um sich etwas Luft zu verschaffen, wollte die Provins-Spitze die Statuten ändern und die Abnahmegarantie gegenüber ihren Winzern aufheben. Seit Gründung der Winzer-Genossenschaft ist Provins verpflichtet, ihren Genossenschaftern das ganze Traubengut abzukaufen, die Winzer ihrerseits dürfen die Ernte nur an Provins verkaufen. Weil die Nachfrage aber deutlich unter dem Angebot liegt, droht Provins derzeit auf ihren vollen Weintanks sitzen zu bleiben. Auch in diesem Jahr generiert das Unternehmen zudem einen vergleichsweise tiefen Umsatz (47.6 Mio. Franken) und schreibt weiterhin einen Verlust (-1.48 Mio. Franken).

Um sich aus dieser vertrackten Lage zu befreien, hofften die Verwantwortlichen deshalb auf die Aufhebung der Abnahmegarantie, damit man sich künftig freier auf dem umkämpften Markt bewegen kann. Das hierfür nötige Zweidrittel-Mehr kam an der Generalversammlung vom Donnerstagabend aber nicht zustande. Gemäss «Nouvelliste» sagten nur 396 Genossenschafter Ja, 248 waren dagegen, bei ganzen 46 Enthaltungen. Die mit Spannung erwartete Versammlung fand unter Ausschluss der Medien statt.

Provins-Direktor Raphaël Garcia bedauert den Entscheid der Genossenschafter. Man müsse nun andere Massnahmen ergreifen, dass die Lagerbestände nicht noch weiter anwachsen, liess er in einer Medienmitteilung verlauten. Ansonsten sei die Zukunft der Genossenschaft in Gefahr. Zudem sei es Provins weiterhin nicht möglich, ihren Winzern die Tranchen für die Ernten von 2018 und 2019 auszubezahlen. Die Lage beim grössten Weinproduzenten der Schweiz bleibt angespannt.

dab

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Lia BiderbostLola Finnley SchallerLorenzo Justino Azevedo
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31