Radiostudio Bern | "Flaggschiff der politischen Berichterstattung" beschädigt

Resolution der SRG Bern Freiburg Wallis gegen Umzug nach Zürich

SRG Bern Freiburg Wallis will nicht nach Zürich umziehen. (Symbolbild)
1/1

SRG Bern Freiburg Wallis will nicht nach Zürich umziehen. (Symbolbild)
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Die SRG Bern Freiburg Wallis wehrt sich gegen die Pläne, das Radiostudio Bern nach Zürich zu verlegen. Damit würde Bern als Politzentrum und Studiostandort marginalisiert und ein "Flaggschiff der politischen Berichterstattung" beschädigt, heisst es in einer Resolution.

Ginge es nach den Plänen der SRG, würden Sendungen wie das "Echo der Zeit", das "Rendez-vous", "Heute Morgen", das "Tagesgespräch", "SRF 4 News" und die Nachrichten künftig in Zürich statt in Bern produziert und ausgestrahlt, schreibt die Generalversammlung der Radio- und Fernsehgenossenschaft Bern Deutschfreiburg Oberwallis in der am Samstag verabschiedeten Resolution.

Doch die Hauptstadt sei das Politzentrum und erfülle gleichzeitig auch eine Funktion als Brückenkopf zur Westschweiz. Nur von Bern aus sei eine "ganzheitliche Sicht auf alle Regionen" möglich. Ein Umzug wäre damit auch nicht im Sinne einer föderalistischen Schweiz und widerspräche der sprachlichen und kulturellen Vielfalt des Landes.

Mit den "unausgereiften und politisch unsensiblen Umzugsplänen" habe die SRG in den letzten Wochen "viel Goodwill zerstört". Die SRG Bern Freiburg Wallis sei deshalb gestützt auf ihre Statuten gefordert, sich den Plänen der SRG entgegenzustellen, um weiteren Schaden abzuwenden.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Charbel GuarniniAmélie Martins DiasAlex Huter
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31