Justiz | Untersuchungen dauern noch an

Schweinekopf vor Sittener Asylzentrum gelegt – 19-Jähriger gestand

Ein Zimmer eines Bundesasylzentrum in Neuenburg (Symbolbild)
1/1

Ein Zimmer eines Bundesasylzentrum in Neuenburg (Symbolbild)
Foto: Keystone

Quelle: 1815.ch 0

Die Walliser Kantonspolizei konnte diejenige Person, die im vergangenen Oktober einen Schweinekopf vor das Sittener Asylzentrum «le Rados» legte, identifizieren.

Es handelt sich dabei um einen 19-Jährigen aus dem Mittelwallis. Dieser habe die Tat gestanden, wie Generalstaatsanwalt Nicolas Dubuis gegenüber «Le Nouvelliste» sagt.

Die Untersuchungen sind noch am Laufen. Weitere Auskünfte zum Fall werden derzeit nicht gemacht.

map

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Nils GruberHannes Gervas EggelCosta Villano Lyann Armando
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31