Coronavirus | Corona-Situation im Kanton Wallis

Vierter Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Stand Donnerstag gibt es im Wallis 232 bestätigte Fälle von Coronavirus-Infektionen.
1/1

Stand Donnerstag gibt es im Wallis 232 bestätigte Fälle von Coronavirus-Infektionen.
Foto: mengis media / Andrea Soltermann

Quelle: 1815.ch 0

Im Wallis gab es bisher vier Corona-Todesfälle. Alle Opfer gehörten zur Risikogruppe.

20. März 2020

Vierter Corona-Todesfall im Wallis

Eine Person im Alter von 84 Jahren ist verstorben, nachdem sie sich mit dem Coronavirus infiziert hatten. Damit verursachte das Virus bisher den Tod von vier Personen im Wallis.

Stand Donnerstag gibt es im Wallis 232 bestätigte Fälle von Coronavirus-Infektionen. Gemäss Mitteilung hat das Virus bisher den Tod von vier Personen im Wallis verursacht. Alle Opfer gehörten zur Risikogruppe. Beim letzten Todesfall handelt es sich um eine 84-jährige Person./ip


17. März 2020

Anzahl Coronapatienten verdoppelt sich innert zwei Tage auf 95

Zwei weitere Coronavirus-Todesfälle im Wallis

Im Wallis sind zwei weitere Personen am Coronavirus gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf 3.

Zwei Personen im Alter von 70 und 80 Jahren, die bereits gesundheitlich angeschlagen waren, sind verstorben, nachdem sie sich mit dem Coronavirus infiziert hatten. Das schreibt der Kanton am Dienstag auf seiner Website.

Insgesamt hat das Virus bisher den Tod von drei Personen im Wallis verursacht. Bereits in der vergangenen Woche ist eine 90-jährige Frau an den Folgen einer Infektion gestorben. Alle Opfer gehörten zu Risikogruppen.

Derzeit gibt es 95 bestätigte Fälle von Coronavirus-Infektionen im Kanton. Diese Zahl hat sich innerhalb zweier Tage verdoppelt.

Das Coronavirus hat nach einer Zählung der Nachrichtenagentur Keystone-SDA seit dem 5. März 25 Todesfälle in der Schweiz verursacht./zen


13. März 2020

Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 90-jährige Frau

Erstes Coronavirus-Todesopfer im Wallis

Der Kanton Wallis verzeichnet das erste Todesopfer im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um eine 90-jährige Frau.

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus verzeichnet der Kanton Wallis das erste Todesopfer, wie der Radiosender Rhone FM vermeldet. Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 90 Jahre alte Frau, jedoch nicht die kürzlich verschiedene Therese Supersaxo-Zurbriggen.

Aktuell gibt es im Kanton Wallis 42 bestätigte Fälle von Personen, welche sich mit dem Coronavirus angesteckt haben. Elf Personen sind hospitalisiert./vm

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Levin BurgenerBen WyssenVaiana Valentina Fux
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31