Gemeindepolitik | Budgetversammlung Ausserberg

Bau- und Kreditbeschlüsse

An der Budgetversammlung vom 07.12.2018 der Gemeinde Ausserberg standen nebender Genehmigung des Budgets 2019 auch zwei Bau- und Kreditbeschlüsse auf derTraktandenliste.
1/1

An der Budgetversammlung vom 07.12.2018 der Gemeinde Ausserberg standen nebender Genehmigung des Budgets 2019 auch zwei Bau- und Kreditbeschlüsse auf derTraktandenliste.
Foto: zvg

Quelle: WB 0

An der Budgetversammlung vom 07.12.2018 der Gemeinde Ausserberg standen nebender Genehmigung des Budgets 2019 auch zwei Bau- und Kreditbeschlüsse auf derTraktandenliste.

Die Gemeinde Ausserberg rechnet für 2019 mit Nettoinvestitionen von rund 513 000 Franken, welche zu 100 Prozent durch selbsterarbeitete Mittel finanziert werden können. Gemäss dem vom Gemeinderat an seiner Sitzung vom 24. Oktober 2018 genehmigten Budget, weist die laufende Rechnung einen Ertragsüberschuss von 40 420 Franken aus.

Die Hauptinvestitionen sind vor allem im Bereich der Infrastruktur beim Trinkwasser mit rund 250 000 Franken und den Gemeindestrassen mit 100 000 Franken vorgesehen. In die Spiel- undSportanlagen werden 105’000 Franken investiert. Das im letzten Jahr mit einer ersten Etappe begonnene Projekt «Infra 2027» stand nun für die restliche Dauer von acht Jahren zum Beschluss durch die Urversammlung auf der Traktandenliste.

Der Bau- und Kreditbeschluss in der Höhe von 1,83 Millionen Frankebn wurde von der Versammlung genehmigt. So kann weiterhin in die Basisinfrastruktur investiert werden. Das PWI Projekt Beregnungsanlagen nimmt 2019 seinen Anfang und führt in den nächsten 3 Jahren zu Ausgaben von rund 710 000 Franken, welche zum grossen Teil von Bund und Kanton subventioniert werden.

Der Gemeinderat hat sich auch bei diesem Vorhaben dafür entschieden, die Gesamtsumme durch die Urversammlung abzusegnen, welche die Ausführung, sowie die Finanzierung genehmigt hat. Die Finanzplanung 2018 – 2023 sieht Nettoinvestitionen von 2,5 Millionen Franken vor. Die geplanten Investitionen werden zu 100 Prozent durch selbsterarbeitete Mittel finanziert. Die Verschuldung der Gemeinde wird stetig abgebaut. Es sind ambitionierte Ziele und grosse Projekte für die Berggemeinde, doch Gemeindepräsident Theo Schmid ist sich sicher, dass sämtliche Investitionen einen Mehrwert für die Bevölkerung von Ausserberg darstellen und sich das Dorf mit den angestrebten Vorhaben auf dem richtigen Weg befindet.

1815.ch

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Axpo Fussballcamp

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Grenzenlos frei oder Freiheit in Grenzen?

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Andre KettingerDavid StoffelAnuar Ljimani
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31