Coronavirus | Überbrückungsfonds für notleidende Familien in der Schweiz

Winterhilfe erhielt Spende über eine Million Franken

Über die Winterhilfe unterstützt Roger Federer Familien, die in Not geraten sind.
1/1

Über die Winterhilfe unterstützt Roger Federer Familien, die in Not geraten sind.
Foto: Keystone

Quelle: 1815.ch 0

Letzte Woche gaben Mirka und Roger Federer über ihre Stiftung bekannt, dass sie eine Million Franken zur Verfügung stellen.

Der Schweizer Tennisstar ist seit Jahren schon mit der Winterhilfe partnerschaftlich verbunden. So hat er etwa in der Vergangenheit Kindern aus Familien in engen finanziellen Verhältnissen den Besuch von Sportlagern oder auch Musikunterricht mitermöglicht. Nun hat er sich angesichts der besonderen aktuellen Lage mit einer gigantischen Spende von einer Million Franken entschieden, schnell und unbürokratisch dort zu helfen, wo es für Familien zu finanziellen Engpässen kommt.

Federer knüpfte eine Bereitschaft zur Hilfe an klare Vorstellungen und verlangte von der Winterhilfe ein Konzept. Bei aller gebotenen Eile war man sich einig, dass es nicht darum gehen kann, nur die hohle Hand aufzuhalten.

So wurde ein «Überbrückungsfonds für notleidende Familien in der Schweiz» gegründet. Der Fonds definiert, was wie machbar ist. Inzwischen können im Internet ([Javascript einschalten um Email zu sehen]) das Gesuchformular für Unterstützung und das dazugehörige Merkblatt heruntergeladen werden. Geholfen wird mit Lebensmittelgutscheinen, der Übernahme von Rechnungen für notwendige und professionelle Kinderbetreuung sowie Überbrückungspaketen.

Die Prüfung der erforderlichen Unterlagen erfolgt in den regionalen Geschäftsstellen der Winterhilfe, weil sie mit den örtlichen Verhältnissen am besten vertraut sind. Wer über keinen elektronischen Zugang verfügt, kann sich telefonisch bei der Geschäftsstelle der Winterhilfe Oberwallis (027 923 80 01) informieren. Hier wird garantiert, dass die Anträge rasch und dennoch gewissenhaft geprüft werden.

Ab sofort stehen der Winterhilfe Oberwallis aus Federers Millionen-Spende schon mal 10'000 Franken zur Verfügung. Bei Bedarf werden diese Mittel durch die Winterhilfe Schweiz und Oberwallis zusätzlich aufgestockt. Die Winterhilfe Oberwallis hat hierzu ein entsprechendes Spendenkonto (IBAN CH16 8055 3000 0087 3034 4, Winterhilfe Oberwallis) eingerichtet.

tr

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Lia BiderbostLola Finnley SchallerLorenzo Justino Azevedo
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31