Grossraubtiere | Geschützte Schafherde angegriffen

Wolfsattacke bei Ergisch

Ein Schaf wurde bei der Wolfsattacke verletzt, überlebte aber den Angriff.
1/1

Ein Schaf wurde bei der Wolfsattacke verletzt, überlebte aber den Angriff.
Foto: WB/Archiv

Quelle: 1815.ch 0

Mutmasslich ein Wolf hat in Dorfnähe von Ergisch zwei Schafe attackiert. Bereits am Donnerstag letzter Woche schlug das Raubtier ein erstes Mal bei einer geschützten Schafherde zu.

Ein Tier wurde verletzt, überlebte aber den Angriff. Am Sonntag wurde ein weiteres Schaf gerissen. Die Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere bestätigte entsprechende Informationen dieser Zeitung. Eine DNA-Probe soll Klarheit bringen, um welches Tier es sich beim Angreifer handelt. Auffallend ist, dass das getötete Schaf nicht vom Raubtier genutzt wurde.

wb

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Zirkus Harlekin

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Grenzenlos frei oder Freiheit in Grenzen?

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Andre KettingerDavid StoffelAnuar Ljimani
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31