Bürchen | Chaletbesitzer widerspricht Tourismusverantwortlichen

Bürchner Chaletbesitzer wehrt sich vehement gegen Vorwürfe

In Bürchen streitet man sich über die Nutzung von «moosalbi.ch».
1/1

In Bürchen streitet man sich über die Nutzung von «moosalbi.ch».
Foto: Walliser Bote

Quelle: RZ 0

Ein Chaletbesitzer ist den Tourismusverantwortlichen ein Dorn im Auge, weil er im Internet kritische Beiträge über die Region veröffentlicht: Er sei nicht gesprächsbereit, heisst es. Das stimme nicht, sagt dieser.

Hinter den Kulissen der Moosalpregion rumort es. Mittendrin: das touristische Maskottchen «Moosalbi», um dessen Namensrechte gestritten wird: Wie RZ-Leser wissen, betreibt ein Bürchner Zweitwohnungsbesitzer mit «moosalbi.ch» eine Internetseite mit kritischen Beiträgen über das in seinen Augen fehlerhaft ausgearbeitete Kurtaxenreglement. Das stört die Touristiker, welche den Namen «Moosalbi» jetzt schützen lassen wollen. In diesem Zusammenhang sagte Bürchen-Tourismus-Präsident Christian Lehner unlängst gegenüber der RZ, dass ein vorgängiges Gespräch, die Angelegenheit zu regeln, nichts gebracht habe. Das wiederum lässt «Moosalbi» nicht auf sich sitzen: «Ich habe niemals ein Gespräch verweigert, vielmehr gab es seitens der Bürchner Touristiker seit mehr als drei Jahren gar nicht erst einen Versuch dazu», schreibt er dazu im Blog.

Völlig verfahrene Situation

Im Gegenteil. Die Verantwortlichen würden jedes Gespräch über Fakten und Zahlen scheuen wie «Pest und Cholera». Die Hoffnung auf Besserung sei noch einmal kleiner geworden, «da die Verantwortlichen keck behaupten, das Gespräch gesucht zu haben, obwohl ein solches seit Jahren kategorisch verweigert wird», schreibt er. Tourismuspräsident Christian Lehner seinerseits gibt sich in der Angelegenheit zurückhaltend: «Wir haben die Thematik in den Medien nicht gesucht und möchten darüber in der Öffentlichkeit auch nicht weiter diskutieren. Aber wir werden mit ihm Kontakt aufnehmen und das Gespräch suchen.» Der
Geschäftsführer von Bürchen Tourismus Philipp Gattlen sowie «Moosalbi» waren für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Zwischenzeitlich hat Letzterer aber mit «mooszwergli.ch» seine Blogadresse geändert. n
Peter Abgottspon

Peter Abgottspon

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Pénélope SchranzYoan ArnoldYanis Ambiel
zur Baby-Galerie

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31