Fieschertal | Beim Skilift «Blätz»

Eisbahn im Fieschertal geplant

Benjamin Zaugg , Präsident des Vereins «Inschi Ischbahn Blätz», steht am künftigen Standort der Eisbahn, im Hintergrund der Skilift «Blätz».
1/1

Benjamin Zaugg , Präsident des Vereins «Inschi Ischbahn Blätz», steht am künftigen Standort der Eisbahn, im Hintergrund der Skilift «Blätz».
Foto: RZ

Quelle: RZ 0

Die Idee existiert schon lange. Jetzt soll ein neu gegründeter Verein das Projekt voranbringen: eine Eisbahn im Fieschertal beim Skilift «Blätz».

«Ich bin zuversichtlich, dass wir hier schon im nächsten Winter Schlittschuh laufen, Hockey oder Curling spielen können», sagt Benjamin Zaugg. Er ist Präsident des im November gegründeten Vereins «Inschi Ischbahn Blätz», der die Realisierung einer Eisbahn beim Skilift «Blätz» eingangs von Fieschertal vorantreiben will. «Dieser Standort ist ideal», erklärt Zaugg. Im Blätz befinde sich eine Geländemulde, wo die Sonne nicht direkt einfällt. Dies und die Nähe zum Bach Wysswasser würden dafür sorgen, dass dort die Temperaturen tiefer bleiben als in der Umgebung. Durch die Nähe zum Schlepplift «Blätz» mit seinem Betriebsgebäude inklusive Bistro könnten zudem Synergien genutzt werden. Vonseiten der Grundbesitzer gäbe es keine Einwände, betont Zaugg. Die 30 mal 60 Meter grosse Kunsteisbahn soll jedes Jahr wieder frisch auf- und abgebaut werden. Auch die Gemeinde steht dem Projekt positiv gegenüber: «Eine Eisbahn wird das Wintersportangebot im Fieschertal erweitern und wäre für Gäste wie Einheimische eine grosse Attraktion», sagt Gemeindepräsident Peter Bähler. Bleibt noch die Kostenfrage. Um das nötige Material für Installation und Betrieb einer Kunsteisbahn wie Banden, Kältematte und Kältemaschine zu beschaffen, ist mit Investitionen von rund 650 000 Franken zu rechnen. «Aus Kostengründen sind wir auf der Suche nach günstigen Occasionsangeboten», sagt Zaugg. Diese würden weniger als die Hälfte einer neuen Anlage kosten. Finanziert werden soll die nicht profitorientierte Eisbahn durch Gönner- und Sponsorengelder wie etwa Bandenwerbung sowie durch ein Crowdfunding-Projekt. Zudem erhofft man sich auch finanzielle Unterstützung durch die Gemeinde.

Frank O. Salzgeber

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Eliah CinaAngelina PaskuljevicCharlotte Tschan
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Entfremdung durch Technik

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31