Saas-Almagell | Kampf gegen Temposünder

Saas-Almagell will keine Raser mehr

Saas-Almagell will ruhigere Strassen.
1/1

Saas-Almagell will ruhigere Strassen.
Foto: Walliser Bote

Quelle: RZ 0

Im Dorf wird oft zu schnell gefahren. Als erste Gegenmassnahme will die Gemeinde die Autofahrer sensibilisieren. Wenn das nichts nützt, will man künftig rigoroser dagegen vorgehen.

Vor allem beim Dorfeingang sieht sich die Gemeinde vermehrt mit Temposündern konfrontiert, sprich die Autofahrer fahren dort schneller als die erlaubten 50 Stundenkilometer. Dadurch wird nicht selten die Sicherheit der Fussgänger gefährdet. Die Gemeinde will nun etwas dagegen unternehmen und setzt dabei auf zwei Phasen: In einem ersten Schritt sollen die Autofahrer sensibilisiert werden. «Wir werden eine Geschwindigkeitsanzeige anschaffen und diese beim Ortseingang platzieren», sagt Gemeindepräsident Kurt Anthamatten. Die damit verbundenen Geschwindigkeitsdaten werden gespeichert und anschliessend ausgewertet.

Prävention und nicht «Geldmacherei»

«Gut möglich, dass sich die Situation damit bereits bessert», sagt er. Das werde sich zeigen. Falls dies aber nicht der Fall sein sollte, wird mit vermehrten Polizeikontrollen die zweite Phase eingeführt. «Wir hoffen jedoch, dass es nicht so weit kommen muss», so Anthamatten. Der Grund: Mit den Massnahmen wolle man keine zusätzliche Einnahmequelle. «Wir setzen in erster Linie auf Prävention in Form von Sensibilisieren», sagt er. Schliesslich gehe es um die Einhaltung einer Tempolimite und letztlich um die Erhöhung
der Sicherheit.

Peter Abgottspon

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Konstantin SchulzMatteo PfammatterEtienne Loretan
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Neo-Kommunismus: Rot-brauner Wein in grünen Schläuchen

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Buch "200 Jahre Walliser Geschichte"

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31