Tourismus | Saas-Fee und Saas-Almagell schliessen sich «Magic Pass» an

Saas Fee und Leukerbad machen bei «Magic Pass» mit

Der «Magic Pass» ist ab dem kommenden Winter unter anderem für das Skigebiet Saas-Fee gültig.
1/1

Der «Magic Pass» ist ab dem kommenden Winter unter anderem für das Skigebiet Saas-Fee gültig.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 4

Der Westschweizer Skiabo-Verbund «Magic Pass» erhält Zuwachs. Künftig sind auch Saas Fee, Leukerbad und Les Prés-d’Orvin im Berner Jura mit dabei. Mit Crans-Montana, das mit einem vorzeitigen Ausstiegen gedroht hatte, hat sich der Tarifverbund geeinigt.

In der kommenden Saison erweitert der Magic Pass sein Revier deutlich. Mit Saas-Fee, Leukerbad und Les Prés-d’Orvin kommen drei weitere Skigebiete hinzu, wie die Genossenschaft Magic Mountains Cooperation nach der Generalversammlung am Donnerstag in Yvorne VD mitteilte.

Saas Fee hatte 2016 mit einem Crowdfunding-Konzept einen Preiskampf ausgelöst. Damals kauften knapp 100'000 Wintersportfans ein Saisonabo zum Dumpingpreis von 222 Franken. In Leukerbad ist der Magic Pass bereits ab dem kommenden Sommer gültig, in Saas Fee und Saas-Almagell sowie Les Prés-d’Orvin ab der nächsten Wintersaison.

Das Gebiet Hohsaas in Saas-Grund habe beim Magic Pass aufgrund der kurzen Fristen für die kommende Saison nicht berücksichtigt werden können, teilten die Saastal Bergbahnen mit. Es setze deshalb weiterhin auf den Oberwalliser Skipass.

Im Gegensatz zu anderen Gebieten ist der Magic Pass im südlichen Saastal zudem nur im Winter gültig. Mit dem Bürgerpass bestehe bereits ein erfolgreiches und breit abgestütztes Sommermodell, begründen die Saastal Bergbahnen den Entscheid. Wie teuer der Magic Pass im nächsten Jahr wird, ist noch entschieden.

pd / sda / pan

Artikel

Kommentare

  • Jonathan Kepinsky, Zermatt - 618

    Jetzt kommt noch der Magic Pass dazu? Das wird der Untergang von Saas Fee.

  • Rinaldo Andenmatten, Saas-Fee - 146

    An Stelle der erwähnten knapp 100’000 erwähnten verkauften Wintercards waren es in Wahrheit weniger als 65’000 Stück. Eine etwas fundiertere Berichterstattung habe ich dem WB schon zugetraut.

  • Leo Montani, Salgesch - 2515

    Was passiert wohl mit den verkauften 15-jahr abos?

    • Jonathan Kepinsky, Zermatt - 07

      Den haben sehr wenige gekauft. Es ist alles extrem kurzfristig kalkuliert.

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Urchiges Blattnerfest

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Kauft Franz Ruppen jetzt das World Nature Forum?

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Stella-Chiara MaruggJaromir Eric WerlenSimon Schwery
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31